Donnerstag, 24. Januar 2013

Wieder wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben

Ja, wieder einmal wird propagiert, daß es uns ja allen soooo gut gehen könnte, wenn man nur den uns zustehenden Unterhalt nach Haager Landkriegsordnung beantragen würde.

Natürlich, die durch Politik und Partei rhetorisch bestens geschulten Moderatoren ziehen wieder einmal alle Register, um die Reihen der kommissarischen Reichsregierungen wieder einmal zu füllen. Ständige Durchgangslager, wo man nach spätestens 1 bis 2 Jahren erkannt hat, daß es gar nicht funktionieren kann, weil man eben auf einem bestehenden Staatsgebiet nicht so einfach einen neuen Staat gründen kann, mit einzelnen kleinen Staatsgebieten, die sich ja nur auf die eigene Grundstücksgröße der Selbstverwalter & Co. aufbauen. Schwachsinn Hoch 10 für Diskutierklubs!

Dazu wäre nach wie vor eine Volksabstimmung vom gesamten Souverän des Deutschen Reiches erforderlich, wo diese Gebietsabtrennungen beschlossen wurden.

Sind Sie zur Wahl gegangen, um die Gebietsabtrennung zu erlauben?

Doch zurück zum Unterhalt nach Haager Landkriegsordnung. Bereits im Jahre 2011 wurde diese Sau durchs Dorf getrieben. Hier können Sie es nachlesen. Einfach anklicken!

Wir sind darauf reingefallen und haben es versucht, diese Leistungen zu erhalten. Und was ist logischer Weise dabei rausgekommen? 

Nichts !!!

Nun, die jenigen, die vor zwei Jahren in den Reihen von StaSeVe waren, sind nicht mehr dabei. Neue Opfer wurden gesucht und gefunden. Da kann man ja die alten Kamellen wieder aus der Mottenkiste holen und die "Neuen" den Geiern zum Fraß vorwerfen. Haben Sie sich mal gefragt, warum diese Gruppierungen nach all den Jahren, wo die schon am Wirken sind, nicht mehr Mitglieder haben? Weil es nur einen Grund dafür geben kann.

Weil die Obergurus in diesen Organisationen einen Auftrag von ganz oben haben.
Die leichtgläubigen Opfer in die Resignation zu treiben,
so daß sie sich zurückziehen aus jeglichen Bewegungen und treu und brav wieder dem System dienen!!!

Aber sehen Sie selbst, was dabei herauskommt, wenn man Unterhalt nach Haager Landkriegsordnung beantragt. Lassen Sie sich nicht davon täuschen, wenn die Gurus dem Kind einen anderen Namen geben. Jetzt ist es die Kriegsbesoldung. Vor zwei Jahren war es der Unterhalt nach Haager Landkriesgordnung. Es ist das Selbe in grün. Auch bei der Kriegsbesoldung steckt die Haager Landkriegsordnung dahinter. 

Erster Schritt unseres Antrages bei der Agentur für Arbeit:

Antwort der Agentur für Arbeit auf unseren Antrag:

Widerspruch an Agentur für Arbeit:

Daraufhin hielt es die Agentur für Arbeit nicht einmal für notwendig, darauf zu antworten. Die hatten es einfach abgehakt.

Weiterer Schritt mit Antragstellung bei Frau Ministerin von der Leyen:

Die Antwort vom Ministerium für Arbeit und Soziales:

Das Ministerium für Arbeit und Soziales ist also nicht zuständig für Anträge auf Unterhalt und leitet den Vorgang an das Auswärtige Amt weiter. Das ist ja schon mal interessant, daß man damit in die auswärtigen Angelegenheiten gehört.

Die Antwort vom Auswärtigen Amt auf meinen Antrag:

Das Auswärtige Amt stellt also fest, daß die Haager Landkriegsordnung keine gesetzliche Grundlage darstellt, um Leistungen zur Gewährung von Unterhalt zu erhalten.

Und sie haben Recht damit!

Haben Sie mal in die Haager Landkriegsordnung geschaut, wer diese überhaupt unterschrieben hat?
Weder Deutschland, noch die Bundesrepublik Deutschland!!

 Und wenn diese Länder die Haager Landkriegsordnung nicht unterzeichnet haben, dann gilt die Haager Landkriegsordnung auch nicht in diesen Ländern!!!

Sie werden also auch weiterhin an der Zitze des Systems nuckeln müssen und damit vom System abhängig sein.

Es sei denn, die Menschen begreifen endlich, daß sie das bestehende System beenden müssen, wenn sie es besser haben wollen!!!



Kommentare:

  1. Aus sicht eines Schlafschafs kann ich da nur zustimmen!

    Artikel 133 GG

    Der Bund tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

    Artikel 25 GG

    Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.

    Ein Selbstverwalter macht nichts anderes, nur
    ohne Schäfer oder Hirtenhund.

    In diesem Sinne "Mäh" weiter.


    AntwortenLöschen
  2. -wei-
    Ihr habts alle nicht gemerkt,oder ?

    Unabhängig der Formulierung des gestellten Antrages verweist die Frau von der Leyen ,diesen sofort ans Auswärtige Amt.Geht da jetzt ne Lampe an ?

    Das Auswärtige Amt ist also für ausgedeutschte Deutsche und Ausländer zuständig -
    wenn das so ist ,für wen ist dann das Bundesministerium für Arbeit und Soziales zuständig ?-für deutsche Mitglieder der parteigeführten Verwaltungsorganisation die behauptet sie würde am drei Säulenprinzip der Staatslehre nach Jellinek und am GG festhalten ?
    Wenn dem so wäre hätte die von der Leyen die Antragsteller gleich zum Sozialamt schicken müssen damit das Ministerium seiner Obhutspflicht nachkommen kann.

    -die Überlegung des Antragstellers war zwar dümmlich-die Antwort der von der Leyen steht dem aber nichts nach denn sie hat die wahren Absichten -sagen wir,sie sind ihr entsprungen.


    AntwortenLöschen
  3. Die Deutschen sind seit 65 Jahren verdummt worden, auf deutsch gesagt, wir wissen nicht mehr was mit uns geschied! Wir laufen wie dumme Schafe dem Geld nach und vernachlässigen unsere Herkunpft!
    Ich sag euch jetzt mal eins:
    Wir sind deutsche Bürger, ganz egal aus welchem Jahrhundert, und es ist unsere Pflicht unseren Staat wieder auf zubauen! Die Politiker werden das nicht machen, denn die laufen auch nur noch dem Geld nach!
    Das was machen müssen ist: Die Politiker alle entlassen, denn die machen nur das was der Jude sagt uns nichts anderes! Ich glaube sogar, das wir seit 1945 nur Juden zum Kanzler gewählt haben! Die haben unsere Geschichte verfälscht, unsere Identität per Gehirnwäsche verpfuscht und uns alle Staatenlos gemacht! Wir sind deren ungeliebte Stiefkinder geworden und die will man nun loswerden! Wie das auch immer aussehen mag! Ich denke, das die Moslems genau aus dem Grund hier in Deutschland sind! DAs die sich nun auch in den Nachbarländern befinden hat wohl keiner angenommen, jedenfalls sind die mittlerweile überall und terrorisieren die Einheimischen! Nicht nur hier in Deutschland ist es schlimm geworden sondern auch in Schweden, Holland, England, Frankreich, Grönland, etc. von den Südländern ganz zu schweigen!
    Das was nur bei uns ablaufen sollte hat sich zwangläufig verselbstständigt und nun ist ganz Europa davon betroffen!
    Wir sollten uns mit denen Kurzschließen und dami anfangen denen auch die Kinder zu verprügeln oder zu töten! Wir sollten damit anfangen uns zu be3waffnen, denn es wird der Tag kommen an dem die gegen uns zu felde ziehen werden uns wenn wir nicht darauf vorbereitet sind, ist der Zug abgefahren! Ferner sollten wir überlegen ob wir die nicht zuerst aus dem Land jagen, aber so an die 10Mio Moslems aus dem Land zu schmeißen da benötigen wir schon was handfesteres...
    Ferner sollten wir auch ein Auge auf die Alliierten werfen, glaube nicht, das die dabei ruhig sitzen bleiben! Obwohl der Ami kein geld mehr hat um Krieg zu führen, aber wenn es gegen Deutschland geht, dann denke sind die Juden auf einmal sehr spendabel!
    Ich hatte schon mal einen Brief an Putin geschrieben, ob er wohl im atlantik und im Pazifik zusammen mit den Chinesen ein Flottenmanöver abhalten würde! aber ich habe keine Antwort bekommen! Da würde den Ami bestimmt Hose machen! Könnte mir dann eine verjagung der Moslems vorstellen! Ferner müßte die Türkei beobachtet werden, könnte mir vorstellen , das die ganz schnell ihre Armeen losschicken würden um hier mit zu machen sind schließlich deren Kinder...

    Wie dem auch sein, sind alles nur meine Gedanken, wer davon gebrauch macht hat selbst Schuld.

    AntwortenLöschen
  4. Putin ist auch ein Jude...

    AntwortenLöschen