Dienstag, 1. Januar 2013

Neujahrsgruß von der Volksbewegung


Wir wünschen allen Lesern 
ein 
frohes und gesundes Neues Jahr

 Unser Motto
für dieses Jahr:

Wenn Du merkst, daß Du ein totes Pferd reitest,
dann steige ab!

Und wenn Sie merken, daß Ihre Rechtsaufklärungen an die Behörden nicht zum Erfolg führen, dann müssen Sie andere Wege gehen!

Nur wenn die Menschen zusammen gegen das Unrecht und die Willkür vorgehen, wird es zum Erfolg führen!

Der Einzelne wird es niemals erreichen!

2013 ist das Jahr des Umdenkens!

2013 ist das Jahr des Handelns!

Kommentare:

  1. ein guter weg ist die justizopferhilfe www.justiz-opfer-hilfe.com ein gesundes und erfolgreiches 2013 wünscht allen mitstreitern und auch den "anonymen" kommentatoren rainer

    AntwortenLöschen
  2. "2013 ist das Jahr des Umdenkens!
    2013 ist das Jahr des Handelns! "

    WIE ? Will man etwa anfangen, jetzt zu versuchen Gesetze zu verstehen, Staatsrecht zu lernen, Lügen zu vermeiden und ungeürzte Zitate im richtigen Zusammenhang zu bringen ? Ne,oder . Kann nicht sein

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt bereits alle guten Vorsätze. Wir brauchen sie nur noch anzuwenden... Andreas Clauss-Befreiung von der BRD GmbH http://www.youtube.com/watch?v=Df7EVDaKfGg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sie haben es richtig erkannt: Man braucht es nur noch anzuwenden. Und genau da hapert es!

      Und deshalb nochmals unser Aufruf:

      2013 ist das Jahr des Handelns!!!

      Für uns sind die Zeiten vorbei, wo von den Forenfetischisten nur gelabert wird und die Köpfe immer wieder in den Mülleimer der Geschichte gesteckt werden, als ob dort drin die Zukunft zu finden wäre.

      Ist sie nicht, dort findet man nur die Vergangenheit.

      Und die können wir eh nicht ändern. Egal, was Ihr in diesem Mülleimer findet und bis aufs Messer verteidigt, es ist und bleibt die Vergangenheit.

      Es ist auch unserer Ansicht nach absolutes und gewolltes Ablenkungsmanöver derjenigen, die unsere Köpfe unbedingt in diesen Mülleimer stecken und auch generell dort drin belassen wollen, daß sich die Menschen ja nicht etwa mit der Zukunft, und vorallem mit dem Weg dorthin, beschäftigen. Das wollen die Mülleimerverteidiger und Strippenzieher des Systems um alles in der Welt verhindern.

      Also: Was wollt Ihr - Mülleimer oder Zukunft?!

      Löschen
  4. Volksbewegung Dem Deutschen Volke, um Fehler in der Zukunft, zu vermeiden, lernt man bekanntlich aus der Vergangenheit.

    Oder aus Fehlern lernt man, oder man lernt eben gar nichts.
    Hauptsache habt ihr gut über eure Zukunft nachgedacht.

    AntwortenLöschen