Montag, 7. Januar 2013

Der Honigmann und seine Reise zum DPHW


Eine Betrachtung zum Honigmann-Beitrag: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/01/07/wer-oder-was-ist-das-dphw-wirklich-oder-wurde-es-iniziert/

Auch ich war zum Treffen in Bayern dabei. Das, was nun auf dem Honigmann-Blog darüber geschrieben wurde, ist schon sehr befremdlich. 


Als die Truppe um den Honigmann zur Tür rein kam, war die Referentin mitten im Vortrag. Die Beweggründe, warum sich das DPHW gegründet hat, war an dieser Stelle schon vorgetragen. Für mich war das Gesagte verständlich und auch nachvollziehbar. Es hat mir aus der Seele gesprochen. Und an den Reaktionen der Teilnehmer habe ich gesehen, daß es auch den Anderen so ging. 

Ich habe es als eine Art der Höflichkeit empfunden, daß die Referentin den Vortrag kurz angehalten hat, um für die Honigmann-Truppe noch zusätzliche Stühle zu organisieren, damit sie nicht stehen mußten. 

Und warum echauffiert sich der Honigmann eigentlich, daß die Referentin bei seinem Eintreffen gelächelt hat? Was ist schlimm daran? War ihm das nicht genug? Sollte die DPHW vor ihm einen Kniefall machen? Wofür hält sich der Honigmann?

Er beklagt in seinem Beitrag, daß die Freiwillige Feuerwehr und die Polizei nicht dabei waren. Die Referentin hat doch erklärt, daß das DPHW analog der Freiwilligen Feuerwehr arbeitet. Das hat doch auch sicherlich der Honigmann gehört. Wozu muß dann die Feuerwehr dabei sein? Hat er gehofft, daß so hitzige Debatten entstehen, daß die Feuerwehr löschen muß? So ein Blödsinn!

Es wurde auch geschrieben, daß die Uniformen marzialisch gezeigt wurde. Hat er deshalb an dieser Stelle die Kamera in die andere Richtung gehalten, weil sich die DPHW-ler lediglich von ihrem Stuhl erhoben und mal umgedreht haben, um die Rückseite zu zeigen? Denn mehr war es doch nicht. 

Honigmann, wieso vergleichst Du das mit den Aktionen vor X-Jahren? Wenn die Leute vor X-Jahren so ruhig auf ihren Stühlen sitzen geblieben wären, wäre uns viel erspart geblieben!

Die Ziele des DPHW wurden doch auch erklärt und bekamen auch großen Beifall. Tut sich hier Neid bei Dir auf oder was sollte die Kritik?

Und warum muß denn Volker Schöne vor Ort sein? War Deine Fahrt von der Nordseeküste ins tiefste Bayern lediglich Volker-Schöne-Tourismus? Hat es Dich so geärgert, daß Du ihn nicht gesehen hast?

Und das mit der Verfassung ist ja der Oberbrüller. Die Referentin hat in ihrem Vortrag erklärt, daß genau diese Verfassungsdiskussionen der Grund sind, warum sich unsere Landsleute nicht einig sind und daß deshalb auf das Verfassungsthema verzichtet wurde, um eben diese Einigkeit im Volk zu erreichen. Was willst Du also mit diesem Beitrag erreichen?

Deine wichtigsten Fragen am Schluß:

-        - Wer hat die DPHW dazu aufgerufen, diese Aktionen zu starten: – Muß man dazu aufrufen? Ist es nicht offensichtlich, daß sich hier etwas ändern muß?

-        - Welches sind die tatsächlichen Intensionen der DPHW: Was sind denn Deine Intensionen, wenn Du den Vortrag gehört hast und solche Fragen stellst?

-        - Wer steht hinter der DPHW: Kann es vielleicht das Volk sein?

-         - Es gibt offensichtlich bei dem DPHW keine Rechtsgrundlage: Kann es sein, daß Du in Bayern die frische Seeluft vermißt hast und dadurch zu wenig Sauerstoff gekriegt hast? Es wurde doch alles gesagt. Ich bin weiß Gott ein Mensch, der sich für Rechtsgrundlagen und solche Themen wenig interessiert, aber sogar ich habe das verstanden.

Also Honigmann, ich will Dir ja nichts unterstellen, aber mir kommt bei Deiner Berichterstattung schon sehr arg der Verdacht, daß eher Dich jemand auf die große Reise geschickt hat, um hier absichtlich ein falsches Bild zu schaffen.

Wenn das so sein sollte, dann würde sich vieles erklären, was mir in letzter Zeit auf Deinem Blog so aufgefallen ist. Es wäre schade, wenn sich das als wahr herausstellen sollte. Du warst mal gut!

Petra K.
Aus der Volksbewegung Dem Deutschen Volke
 

Kommentare:

  1. zunächst mal- Bravo!- gut gekontert!,- da paßt sehr gut zum Thema, das noch beim letzten HM-Treffen der HM selbst unter Mitwirkung einer sehr dominant auftretenden Dame einer Organisation Stütze gab, die mit handschriftlichen Zettelchen alle Deutschen zu Rittern und Freifrauen machen wollte!- und diese Aktion dann mit seiner Unterschrift seiner Anhängerschaft ans Herz legte!....soviel mal zu zu den Befindlichkeiten....weiter ging es nicht und die Sache verschwand, weil ausgerechnet die im HM-Blog durchaus hier und da vorhandene Intelligenz diese alberne Geschichte völlig verriss und der Lächerlichkeit preis gab!- Artikel die teilweise von links,- teilsweise von rechtslastigen Quellen stammen werden vom HM je nach Windrichtung sparsam kommentiert!!!...um mit aller macht jeden seiner Kommentatoren im Blog zu halten!- klar strafbare kommentare werden von ihm nicht geblockt,- womit er diese oft dummen Schreiber regelrecht ans Messer liefert!....nachdem sein Spannmann der Nussknacker damals für 24 stunden den Blog übernahm und sicher alle Klarnamen registriert und weitergeleitet hat und sich dann "verabschiedete"- ging 2 Tage später nach erfolgter Komplettierung das Bundesregister der Gefährder ans Nettz!- HM konnte ja "nix" dafür....das war ja der böse Nussknacker!....aufmerksamen Beobachtern ist nicht entgangen, das gerade die Intelligenz,-mit wenigen Ausnahmen!,- dort sich pö a pö verabschiedete- stillschweigend,- versteht sich....HM....Daumen runter!---selbst die Reichsdeppen handeln ihn schon als eventuell eher aus dem roten Lager stammenden Systemknecht!- bedenklich!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Kommentar zeigt, dass Du nicht im Bilde bist und ebenfalls nur Verdächtigungen übrig hast.

      Löschen
    2. An jedem Gerücht ist immer etwas Wahres dran!

      Löschen
  2. Sollte sich jemand aus Mitteldeutschland und der Deutschen Sprache doch nicht so richtig mächtig allenfalls mit dem Maschendrahtzaun bemerkbar machen wollen.
    Ist es doch einfach gerade weil es jemandem passt den Spieß einfach herum zu drehen. Allenfall kann sich die oder derjenige der Federführend sein sollte für den ( Entschuldigung ) Quatsch der dort erzählt wurde verantwortlich zeichnen. Kleiner Sandmann ( ehemalige DDR Einschlafserie ) kommt bestimmt um Sand in die Augen streuen zu wollen. Nur gelungen ist es in Bayern noch nicht. War wohl doch zuviel VOPO und STASI und Volksverdummungsdenken dabei.
    Warum also ein kleines Dorf in Bayern ( Franken ). Nur um zu testen inwieweit sich ein Maschendrahtzaun auch als Netz betätigen lässt um Spitzel heran zu züchten. Um Neid und Zwietracht, um bösartige Menschen heran zu ziehen. Ist dass die Intension des DPHW. Ich möchte auch einmal POLIZEI spielen denn dann bin ich wer. Auch wenn dieses halbherzig abgestritten wird. Noble Gesten der Hilfeleistung gegenüber der Feuerwehr, gegenüber der Polizei. Am besten mit Armbinden, wie gehabt bei Jugendlichen die zu Anfang als Helfer im Straßenverkehr herhalten mussten. Nachher Auskunft über Nachbarn, über unliebsam aufgefallene Mitbürger. Später dann......
    Nur weht hier in Bayern eine ganz andere Luft als in MITTELDEUTSCHLAND. Sollte sich hier die Luft für solche Gestalten in schwarzer Uniform doch derart verändert haben so sei nur gesagt dass es einem jeden freisteht diese so unwirtliche Gegend freiwillig und sehr schnell zu verlassen. Und vor allem OHNE bösartigen Zungenschlag wie oben angegeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Anonym7. Januar 2013 23:58

      Wäre es vielleicht besser gewesen, wenn du bei der Veranstaltung die Augen und die Ohren aufgemacht und benutzt hättest?

      Löschen
  3. wieder und wieder hört man verdächtgungen von westdeutschen gegen das DPHW,- obgleich beim HM oft Kommentare von einem Adler oder Arnim sind die sondereinsatztruppen der ehemalgen DDR suchen,- hab gelesen das gefragt wurde, ob jemand noch selche kennt....weil die könnt ma noch brauchen...putin wird zu geburtstag gratuliert...ja was denn nu??? unsre ehemalgen waffenbrüder von der Sowjetarmee werden gelobt,- dann wieder gibts artikel wo drauf gehetzt wird....ihr wisst ooch ni was er wollt wa???

    AntwortenLöschen
  4. Zum Beitrag des Honigmann alias Ernst Köwing,

    er hat eine nicht unerhebliche Zahl an Teilnehmern unterschlagen, es waren ca. 120 Menschen anwesend, er erwähnte ca.40.

    Die Diskussionsrunde hat er nicht veröffentlicht.
    Dort ging es darum, das DPHW müsse sich auf die 1848er Paulskirchenverfassung berufen, weil nur diese die einzig Gültige wäre usw. usf..

    Das dies durch die Mitglieder des DPHW wiederlegt wurde und damit seine heilige KUH Pauslkirchenverfassung geschlachtet wurde, kann er ja nicht bringen.

    Damit hat er sich selbst entlarvt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....kannst du nicht zählen? die 3 Bedienungen nicht mitgezählt, waren es genau 41 - die Diskussion hat er schon begonnen - ich war anwesend als der Honigmann erschien und die Gastgeber waren sehr überrascht, mit einem süffisanten Lächeln.

      Löschen
  5. Also wirklich. Ihr wollt die Wahrheit leben. dass ich nicht lache. Die gesamte Diskussionsrunde bestand doch nur darin dass ein Kuckuckskleber hier und ein Gerichtsvollzieher dort eingefangen wurde. Dies allerdings vom Honigmann zuerst vollzogen wurde. Ihr es Euch nur auf eure Fahnen geheftet habt. Wissentlich dass dies nicht EUER Verdienst war. Die diversen Fragen was denn konkret mit dem DPHW zu tun hatte wurden nur schwammig wenn nicht sogar überhaupt nicht beantwortet.
    Ihr seid ein solch armseliger Verein der sich nur noch nach dem Vorbild der ehemaligen DDR ( siehe auch Aussprache und Gehabe ) über Wasser halten konnte. Nichts aber auch gar nichts wurde von EUCH innerhalb der DISKUSSIONSRUNDE ( und es waren zum Ende der Runde auch nicht mehr als 40 )an Fragen beantwortet. Der letzte Rest bestand nur aus Zweiflern die sich dann am Ausgang trafen dort ihren Frust, ihre Enttäuschung ob des irrigen Verhaltens EURER Mitglieder.
    Ihr wollt für das Volk arbeiten und begeht doch die gleichen Fehler wie unsere POlitiker indem ihr nicht Volksnah sondern entgegen arbeitet. Wahrheiten vertauscht und IHR euer Mäntelchen gerade so hinhängt wie gerade der Wind weht.
    Angriffe startet die jedweder Wahrheit entbehren. Ansonsten würde auch diese Völkerwanderung zum Ausgang bei EUCH Erwähnung gefunden haben.
    Und Hetze gegen die DPHW kann es doch so nicht geben. Hieß dieser Verein denn nicht FHDVP was gleichzeitig FREIWILLIGE HELFER DER DEUTSCHEN VOLKSPOLIZEI bedeutet hat.
    Nur schnell dem Kind einen anderen Namen geben, fleißig gegen jemanden Hetzen und Namen missbrauchen. Ist es das was IHR euch unter Volksnah, Helfen und Unterstützen versteht. Ablenken vom wirklichen Geschehen. Und wenn schon von einer TRUPPE um den Honigmann geredet werden soll so sind beu EUCH 2 Frauen und 3 Männer sogar mit Hund schon eine Truppe. Wie armselig soll es noch werden. Und wieviel Aufmerksamkeit braucht ihr noch um eine Ablenkung zu schaffen wenn Ernst Köwing den Saal betritt, er erkannt wird von etlichen anwesenden. Er freundlich wie im Video zu hören sogar grüßt und sich dann setzt. Er aber auch von der Referendarin erkannt wurde nach einem Einwurf von ihm. Wurde da nicht der Name Honigmann erwähnt.
    Wer hat wohl da zu diesem Zeitpunkt nicht seine Felle wegschwimmen sehen.
    Und das sind Tatsachen die von EURER doch schon recht niederträchtigen Art und Weise der Propaganda nicht erwähnt habt. Traurig aber wahr.
    Auch ich war dabei und kann mit FUG und RECHT behaupten dass solche Typen auch nicht mit frisch geschnittenen Haaren und ohne OHRRING einen Wolf im Schafspelz verschwinden lassen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich wer hier armselig ist ???

      Jahrelang von der Zonenrandförderung Zucker in den Hintern geblasen bekommen und jetzt Katzengejammer !!

      http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=yzC2d4gQgrk

      Zur Aufklärung

      Löschen
    2. Würde mich in meiner Vermutung bestätigen, wenn sich "Ernie" als Trojaner entpuppt.

      Möglicherweise ist er ein "doppelt" agierender Seitenbetreiber und wird vom System BRiD als Nebelkerze und Leimfänger "betrieben" ?

      Was kann einem fiesen System besseres Glück beschienen sein, wenn sich das TEILEN und HERRSCHEN mal wieder bestätigt?

      Ernie, Du hast deine Ideal gröblich verletzt und haust unter die Gürtellinie.

      Vom Grundsatz her findet das DPHW mein Interesse, denn dieser "Krämerladen BRiD" ist eindeutig gegen seine Einwohner und perfiderweise machen einige Leute aus der Gemeinschaft BRiD Angestellte/Politabgesandte die Augen zu und "treten" ihre Mitmenschen; für eine handvoll Dollar...

      Gut, daß es das DPHW gibt !

      Birgit aus NRW, meine IP Nummer ist kein Geheimnis

      Löschen
    3. Ist es nicht ein bischen dick aufgetragen, daß man die Felle wegschwimmen sieht, nur weil ein gewisser Honigmann den Raum betritt??? Wer ist er denn schon?

      Was ist das nur hier für ein Schwachsinn. Übrigens nicht nur hier in dem Kommentar mit den Fellen. Da wird einem ja regelrecht übel, was hier alles so rangezogen wird, nur um eine Bewegung zu bremsen, die vielleicht dem System gefährlich werden könnte. Ich hab eher so das Gefühl, daß diese Bewegung den Finger ganz stark in die Wunde des Systems gelegt hat und das ist der ganze Grund, warum die Diskussion hier so geführt wird.

      Fakt ist: Der Honigmann fährt 1.000 Kilometer, um das DPHW zu sehen. Und nur weil sich das DPHW nicht auf seine Verfassungsdiskussion einläßt, dreht der Honigmann lehr. Da weiß man ja wohl, wessen Geistes Kind der Mann ist. Wenn man so eine lange Reise macht, nur um zu stören und sich wie ein trotziges Kind zu benehmen, nach dem Motto: Wenn Du nicht mit mir spielst, bin ich nicht mehr dein Freund, dann ist doch alles über den Honigmann gesagt.

      Auftrag erhalten, Auftrag ausgeführt, Portmonee aufgemacht, Prämie erhalten. Das kennen wir doch.

      Löschen
    4. ....kleider sehr dumm dein Kommentar ausgeführt, heißt auch, daß ihr ihn nicht kennt.
      Er ist nicht wegen der Veranstaltung gekommen, hatte auch nicht davon gewußt, wurde erst in Nürnberg, bei seinem Besuch, darauf hingewiesen - ich war dabei !!!
      Ihr armseligen ihm soetwas zu unterstellen und er wäre der letzte der das Portemonnaie dafür öffnen würde - schämt euch so zu schreiben und von ihm nicht zu wissen

      Löschen
  6. Ich war bei diesem Treffen nicht dabei und werde auch in Zukunft auf Veranstaltungen dieser "Rattenfängern" aus Dresden mit Abwesenheit glänzen,und das in meiner Eigenschaft als "DPHW-Mitglied"Auch ich wurde damals getäuscht und bin diesem "Stasi-Verein" leider zu schnell beigetreten.Ich habe gemerkt das die DPHW mittlerweile bei ihren Veranstaltungen nicht mehr die ganze Wahrheit erzählen,bzw.die Menschen bewußt belügen bzw.ihnen wichtige Details vorenthalten.Ich schätze es wurde auch nicht gesagt wer denn die Zielperson bei Meißen war.Es ist die selbe die damals den offnenen Brief geschrieben hat,es ist die selbe wo ihr eure Pionieruniformen Entschuldigung DPHW-Uniformen bestellen könnt den die Seite gehört ihm.Das ganze war inziniert um an Glaubwürdigkeit wieder an Boden zu gewinnen.Ich kenne 100erte von Menschen (es werden täglich mehr) die dieser Verarschung der DPHW nicht mehr auf den Leim gehen und sich von ihnen distanzieren.Denkt doch nur an die Pressekonferenz,was wurde dort gesagt????Nichts sondern nur um den heißen Brei herumgeredet.Es wir euch Verschwiegen welche Struktur das DPHW hat,eine Genossenschaft im der BRiD Matrix.Es wird euch verschwiegen das ihr eure Haare abschneiden müsst(wie in der Armee) wenn ihr die Uniformen anziehen wollt,hat euch das Mario denn nicht erzählt was mit seinen langen Haaren passieren musste.Es wir verschwiegen das ihr genau die Verbrecher die euch heute noch drangsalieren am Tag X schützen müßt.Und da gibt es noch einiges mehr.Werdet wach und lasst euch nicht verarschen ,die Stasi ist nicht nur in Berlin und trägt einen Hosenanzug oder hat früher in einer Kirche gepredigt,sie sind überall.
    ein DPHW Mitglied

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na das ist aber interessant, und wer bist du, dass du all das weißt !??

      Löschen
    2. zum Herrn von heute 10.36 Uhr,
      habe ich nur ein Frage, ist das die Aufgabe Deines Chefs sich über Menschen abwertend zu äußern?!
      zum Herren von heute 13.04
      hier ist Mario und ich bin maßlos enttäuscht das Du mich in Mißkredit bringst, was hab ich Dir getan das Du solch einen Haß entwickelt hast?
      Meine Haare sind meinem Job zum Opfer gefallen und sind nun mal mein Problem.
      Deine Aussage das der Betreiber der I-Seite und der Betroffene aus Meissen ein und die selbe Person sind ist falsch!Also eine Lüge und Unterstellung.
      Die Seite wird von einer Gruppe aktiver Polizisten gehalten und gestaltet und sie sehen darin ihren Beitrag uns zu unterstützen.
      Unsere Organisationsform ist die Genossenschaft i.G. kannst Du nicht wissen, weil du in vielen Fällen mit großer Sicherheit nicht zu hörst und so geht an Dir einiges vorbei, tut mir echt leid für Dich.Also wieder eine Lüge und Unterstellung, nichts mit Matrix auch wenn´s den Deinen besser passen würde.
      Solltest Du Gesprächsbedarf haben so kannst du mich, den den Du anscheißen wolltest zu jeder Zeit sprechen. Nimm einfach Kontakt auf.
      alles Gute
      Mario

      Löschen
    3. @ Anonym8. Januar 2013 13:04
      Du warst nicht in der Lage, bei dir vor Ort Gruppen aufzubauen, weil es bequemer war, auf der Couch sitzen zu bleiben. Und als Du Hilfe für Dein Problem gebraucht hast, war keiner da, der dir hilft,wer sollte auch da sein, hast ja nichts dafür getan. Da sollten die DPHW-ler aus weiter Ferne kommen - auf eigene Kosten fürs Spritgeld- und dir helfen, damit du dich ja nicht vom Sofa erheben mußt. Worüber regst du dich jetzt also auf. Nichts auf die Reihe bringen aber andere dafür verantwortlich machen. Aber Hauptsache das Bier schmeckt!

      Löschen
    4. @ Anonym8. Januar 2013 13:04

      Gehst du davon aus, daß der Ort Bärwalde, wo die Aktion mit dem GV stattfand, nur ein einziges Haus hat und in diesem Ort nur eine einzige Person wohnt? Was hast Du denn vorzubringen, wo Du Dich angeblich belogen fühlst? Vorwerfen ist das Eine, mal raus mit der Sprache ist das Andere, und da stelle ich grade ein Defizit fest. Wenn Dich die Struktur jemals interessiert hätte, hättest du sie doch kriegen können, ist doch kein Geheimnis, nur Gedanken lesen ist etwas mühselig.

      Und ja, wir werden die jetzigen Straftäter am Wegrennen hindern, denn das ist unsere Aufgabe, damit sie mal vor ein staatliches Gericht gestellt werden können. Wenn Du, wie Du es jetzt so gehässig darstellt, nicht willst, dann ist ja klar, auf welcher Seite Du stehst.

      Im Übrigen steht es niemandem zu, daß irgendjemand gelyncht wird, das darf nur die Schöpfung und wenn der wütende Mob irgendwann mal loszieht und diese Selbstjustiz durchzuführen gedenkt, dann wird es das DPHW zu verhindern wissen, denn das wäre eine wissentliche Duldung von Mord. Und das haben wir uns ganz bestimmt nicht auf die Fahnen geschrieben. Wie tief muß ein Mensch gesunken sein, wenn er Deine Ansichten hat.

      Löschen
  7. Tina Wendt zum DPHW: http://templerslichtreich.wordpress.com/2013/01/08/telefonat-mit-tina-wendt-tina-zum-dphw-gute-sache/

    AntwortenLöschen
  8. Der "liebe" zuckersüße Honigmann....ist nicht der, für den er sich ausgibt!.....das werden manche seiner Vasallen noch schmerlich zu spüren bekommen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer lesen und recherchieren kann ist klar im Vorteil,jeder Depp merkt das der Honigmann ein Vollpfosten ist.

      Löschen
    2. ...warum merkst du depp nichts mehr, widerlich solche typen, dumm und kleingeistig, aber das maul aufmachen

      Löschen
  9. ha, das volk streitet sich wieder und die herrschenden herrschen weiter... ziel erreicht!

    AntwortenLöschen
  10. Wenn man sich nach der Seite dphw.de ein wenig umschaut, stellt man fest, dass für sie ein

    Keven Olschero
    Archivstraße 7
    01097 Dresden

    der Domaininhaber ist.

    Volker Schöne hat also nichts damit zu tun.

    Volker Schöne hat doch mal einen Handel mit Artikel, speziell für Polizeibeamte, betrieben. Seine Website: polizei-shop.eu.

    Schaut man sich das Impressum dieser Website an, liest man

    Impressum
    Adresse DerShop
    Archivstraße 7
    01097 Dresden
    Deutschland
    Ansprechpartner Keven Olschero
    E-Mail admin@dphw.de


    Steueridentifikation
    USt-IdNr.: 210/271/02421

    Bankverbindung
    Name der Bank: Unabhängigkeitsbank
    Kontonummer: 97532468
    BLZ: 30050094
    Kontoinhaber: DerShop

    Also hat wohl Keven Olschero die Position von Volker Schöne übernommen.

    Auch seine Bankverbindung?

    Eine Unabhängigkeitsbank gibt es in ganz Deutschland nicht. Und die Bankleitzahl kann keiner Bank zugeordnet werden. Was ist das wohl für eine Firma, die eine nicht existierende Bankverbindung angibt?

    Keven Olschero ist auch ein unbeschriebenes Blatt. Über ihn ist nichts zu finden. Weder Google noch das Telefonbuch kennt ihn. Das Einwohnermeldeamt von Dresden übrigens auch nicht.

    Ich hab mich mal umschauen wollen, welche Klingelknöpfe am Haus Archivstraße 7 in Dresden vorhanden sind.

    Aber da bekam ich ein kleines Problem. Es gibt keine Hausnummer 7 in der Archivstraße. Dieser Straße sind gerade mal drei Häuser zugeordnet. Nr. 1, die Staatskanzlei, Nummer 14 das Staatsarchiv, Nr. 21 ein Bürohaus mit Anwaltspraxen, Ingenieurbüros und ähnlichem.

    Aber die Archivstraße 7 ist nirgends zu finden.

    Schon merkwürdig. Was sollen wir daraus schließen? Arbeitet das DPHW jetzt mit Geistern als Domaininhaber und mit Geisteradressen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @reichling----HA,HA...ich lach mich schlapp!!!...sehr schön!.....ruck zuck...geisterreiter enttarnt!---Klasse!

      Löschen
    2. @ reichling 8. Januar 2013 23:20

      Ist nicht ganz richtig.
      Zitat: "Volker Schöne hat doch mal einen Handel mit Artikel, speziell für Polizeibeamte, betrieben. Seine Website: polizei-shop.eu." Zitat Ende.

      Volker Schöne hatte die Website: DPolG-Shop.de

      Übrigens ist auf der Seite Autarkes Rattelsdorf das Haus Archivstr. 7 abgebildet.

      Löschen
    3. Oh, dann ist polizei-shop.de nur eine Fake-Seite?
      Auf dem Foto, das auf der Seite Autarkes Rattelsdorf abgebildet ist, sieht man übrigens nicht das Anwesen Archivstraße 7, sondern Wilhelm-Buck-Straße 17. Es ist ein Eckhaus. Zur Archivstraße hin ist keine einzige Hausnummer zu finden, aber auch kein Hauseingang. Das Gebäude ist ausschließlich über die Wilhelm-Buckstraße zu betreten, falls man nicht fensterln will.
      Außerdem steht es für die Archivstraße auf der rechten Straßenseite, und dort sind die geraden Hausnummern. Ungerade Hausnummern sind auf der linken Straßenseite.
      Ein Anwesen Archivstraße 7 gibt es in Dresden schlicht und einfach nicht.
      Name und Adresse

      Löschen
    4. Da ist ein Satz nicht mehr ganz drauf gekommen. Es sollte heißen
      Name und Adresse sind frei erfunden.

      Löschen
  11. Bezeichnend ist doch auch, dass die Kommentatorin freimütig einräumt :"Ich bin weiß Gott ein Mensch, der sich für Rechtsgrundlagen und solche Themen wenig interessiert, aber sogar ich habe das verstanden."
    Aha, sie hatte nie von etwas ne Ahnung , aber glaubt den Desinformationsunfug dieser """Referentin""" ?!zu verstehen...


    Wenn deutschland untergeht, dann an solchen Schwachmaten, die nichts in der Birne haben, als Querulantenwahn und dies auch noch indirekt zugeben.


    AntwortenLöschen
  12. So, nun hab ich mir die Thematik mal auf den verschiedenen Seiten durchgelesen und mir so meine Gedanken dazu gemacht, was ich übrigens jedem empfehle, bevor er oder sie Kommentare abgeben.

    Wieso erinnert mich die Art und Weise des DPHW an die Vorwendezeit?

    Damals haben sich die Bürgerrechtler den Deckmantel der Kirche übergezogen. Wenn das DPHW so dreist ist, sich in ihrer Bewegung den Deckmantel der Polizei überzustülpen, dann wäre das ja die Obernummer der Schlitzohrigkeit. Und ich komme immer mehr zu diesem Schluß. Nichts anderes macht Sinn, nach allem, was ich gelesen und gehört habe. Der schlaue Fuchs ist wohl gegenüber dem DPHW ein Hilfsschüler. Aber mehr möchte ich dazu gar nicht schreiben, denn wenn das so ist, sollte ich wohl lieber mit meinen wohlwollenden Gedanken hinter dem Berg halten, um das DPHW nicht am Weiterkommen zu hindern. Und wer einigermaßen sich mit dem Thema auseinandergesetzt hat, wird es wahrscheinlich genauso sehen. Laßt die mal machen, ich glaube, das wird noch sehr interessant.

    AntwortenLöschen
  13. Sehr interessante Info dazu hier:
    h t t p : // autarkes-rattelsdorf.blogspot. de/2013/01/ein-neutraler-blick-auf-das-dphw. html

    AntwortenLöschen