Samstag, 19. Mai 2012

Aufruf mit Amtshilfeersuchen


Die Zeit ist reif, um die Kräfte in unserem Land zu bündeln.

Es ist eine offenkundige Tatsache, daß die Menschen unseres Landes von den BRD-Behörden ohne rechtliche Grundlage ausgeplündert und in ihren Grund- und Menschenrechten diskriminiert werden.

Es ist daher unsere gemeinsame Aufgabe, diesem Treiben ein Ende zu setzen und die Erfüllungsgehilfen der BRD-Diktatur zur Rechenschaft zu ziehen und ihrer gerechten Strafe zuzuführen.

Die diesbezüglichen Klagen können erst nach Herstellung der Staatlichkeit vor einem ordentlichen staatlichen Gericht mit volkswahllegitimierten Richtern eröffnet werden. Jedoch können bereits jetzt Strafschadensforderungen wegen Amtsmißbrauch und Täuschung im Rechtsverkehr gegen sogenannte Richter, Rechtspfleger, Gerichtsvollzieher und Sachbearbeiter der BRD-Organe gerichtet werden.

Da die Volksbewegung Dem Deutschen Volke über keine staatsrechtliche Legitimation verfügt und sich lediglich als Sprachrohr des Volkes versteht, bitten wir die Kommissarischen  Reichsregierungen und sonstige Organisationen um Amtshilfe bei der Ermittlung der ladefähigen Adressen, um Strafschadensforderungen und den Verweis auf nachfolgende Klagen zustellen zu können.

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie über die staatsrechtliche Legitimation oder über sonstige Möglichkeiten verfügen, um in den entsprechenden Fällen tätig zu werden.

In Erwartung Ihrer positiven Antwort verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

Volksbewegung
Dem Deutschen Volke



Wir bitten alle Leser, welche Kontakt zu entsprechenden Gruppierungen haben, um Weiterleitung des Aufrufes zum Amtshilfeersuchen.

Kommentare:

  1. richtig wird auch langsam Zeit !! siehe auch www.stefan-weinmann.de

    AntwortenLöschen
  2. Stellt die Banker vor Gericht
    http://www.youtube.com/watch?v=54k7xL3kUsM&feature=player_embedded

    AntwortenLöschen
  3. Wir erhielten zu unserem Amtshilfeersuchen von Reg. Fürst Norbert Rudolf Schittke zu Romkerhall folgende Antwort:

    Kein Problem ich muß nur genaues wissen haben worum es geht.
    Wir haben unsere Grundbucheintragung zum 08.05.212 (1945) geschafft.
    Wir sind wieder da, das Deutsche Reich nach 65 Jahren und unserer Gründungsfeier des Deutschen Kaiserreichs 1871 im Februar 141 Jahre nach Gründung. Jetzt muß mit Hochdruck aufgebaut werden.

    Mit Reichstreuem Gruß

    Reg. Fürst Norbert Rudolf Schittke zu Romkerhall
    Reichskanzler der Exilregierung Deutsches Reich und Zuständiger des Deutschen Reiches- Kaiserreich


    Anmerkung der Volksbewegung: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
    Unser Aufruf war klar formuliert und wie wir meinen, für jeden verständlich. Umso ernüchternder ist die vollkommen vom Thema abweichende Antwort.

    Fazit: Was können wir von einer "Regierung" erwarten, die nicht einmal den Inhalt eines einfachen Schreibens versteht?!!!

    Müssen wir denn wirklich alles selber machen???

    AntwortenLöschen
  4. Bis zum heutigen Tag hat sich keine einzige "kommissarische Reichsregierung" gemeldet, um in obiger Angelegenheit zu helfen.

    Daraus können wir nur schließen, daß auch die "Kommissarischen Reichsregierungen" über keine entsprechende Legitimation verfügen, um Strafschadensforderungen oder Klagen vor einem ordentlichen staatlichen Gericht durchzuführen. Doch genau das propagieren diese selbsternannten Innenminister & Co. doch ständig ihren "Opfern".

    Genau dieses Ergebnis wollten wir mit diesem Beitrag feststellen und siehe da, sie haben uns genau das bestätigt, was wir schon lange wissen und was wir teilweise auch selbst in den Gruppierungen erlebt haben. Nichts weiter als Geschäftsmodelle!

    Und dabei existieren doch nach wie vor das Reichsgericht, die Reichsbank etc. Sie finden das sogar auf den Internetseiten des Ministerium der Justiz der BRD - schon lustig oder? Die BRD verheimlicht die Existenz und den Bestand dieser Einrichtungen nicht einmal. Wenn es also diese Einrichtungen gibt und die Reichsregierungen angeblich legitim sind, warum werden dann die sog. Reichsregierungen nicht aktiv???

    Fallen Sie also nicht auf "Kommissarische Reichsregierungen" rein. Außer Dollarzeichen in den Augen der Gruppenköpfe werden Sie dort nichts finden. Es geht dort nur ums Geld verdienen! Wer drauf rein fällt, ist selber schuld. Wir haben schon mehrfach davor gewarnt.

    AntwortenLöschen