Mittwoch, 17. Juli 2013

Aufruf an Rechtsachverständige, Juristen etc. zum Aufbau von Abmahnkanzleien

Der Punkt ist erreicht, wo man sich darüber im Klaren sein muß, daß es in unserem Land so nicht mehr weitergehen kann. Die BRD spielt hier ein Spiel, was inzwischen nicht mehr feierlich ist. Es wird gelogen, betrogen, daß sich die Balken biegen. Die Menschen werden von klein auf für dumm verkauft, es wird politische Dummheit gelehrt und die Menschen glauben den ganzen Salat, weil sie es nicht besser wissen.

Aber die Wissenden sollten doch nun langsam aber sicher mal an den Punkt kommen, wo sie einsehen müssen, daß sie als Wissende gefragt sind, daß sie gebraucht werden, um hier mal dem ganzen Treiben ein Ende zu bereiten. Wenn wir uns immer wieder spalten lassen und uns vor allem auch gegenseitig immer wieder spalten, wird das nie etwas werden. Also reißt Euch mal alle ein bisschen zusammen und stellt mal das Ego ein bisschen hinten an. Hier geht es um größere Dinge, als um die eigenen Befindlichkeiten. Ihr Wissenden habt hier einen Auftrag zu erfüllen und nicht Euch gegenseitig verbal die Köpfe einzuschlagen!

Immer wieder müssen wir hier einsehen: Freiwillig wird die BRD nicht aufhören, die Menschen auszupressen, wie die Zitronen, sich daran zu bereichern, wie die Maden im Speck zu leben, während die, die für einen Hungerlohn arbeiten gehen müssen, immer ärmer werden, ihren Lebensstandard immer weiter herunter schrauben müssen und darüber krank zu werden oder freiwillig dem Leben ein Ende zu setzen, weil es nicht mehr auszuhalten ist. Wie lange soll das denn noch so weitergehen???

Den Menschen wird hier etwas vorgespielt, dagegen ist das gigantischste Bühnenspektakel eine Hinterzimmerkomödie. Das Spiel, was hier auf perfekte Art gespielt wird, heißt:

Die BRD, der Staat!
Nein, die BRD ist kein Staat!

Und wenn die BRD dem Volk noch so oft diese Lüge erklären will, und wenn sie auch alle Leute für diese Aussage am liebsten hinter Gitter bringen will,
die BRD ist ein Verwaltungskonstrukt der Alliierten und arbeitet nach Firmenrecht!
Nicht mehr und nicht weniger!

So, und jetzt wird „Butter bei die Fische gemacht“!!!

Wir brauchen hier Abmahnkanzleien, die den Menschen zur Seite stehen, wenn sie von den Behörden, die nachweislich auch nur Firmen sind, Post bekommen und sich gegen diese Vortäuschung von falschen Tatsachen wehren wollen.

Wenn sich der Einzelne gegen diese Täuschung im Rechtsverkehr wehrt, geht er immer leer aus und verliert. Das macht mürbe! Und genau das will das System erreichen. Die Menschen gehen dann zu teuren BRD-Rechtsanwälten, die dem Standesrecht unterliegen und somit niemals ihre Rechte vertreten werden. Das muß aufhören! Und allen BRD-Rechtsanwälten mit einem sogenannten „Staatsexamen“, die sich hier angesprochen fühlen, sei gesagt: Alles hat einmal ein Ende, auch das, was Sie dem Volk auftragsgemäß antun! Also entscheiden Sie sich, auf welche Seite Sie sich nun stellen wollen. Auch Ihre Macht hat keine Ewigkeitsgarantie!

Hier werden Rechtsachverständige gebraucht, die den Ar... in der Hose haben, sich dem System zur Wehr zu setzen. Die dem Volk zu seinem Recht verhelfen. Ein Recht, was als Grundrecht verbrieft ist, was jedem zusteht und was jetzt durchgesetzt werden muß. Jetzt und sofort!!!

Wie soll es funktionieren: In allen Gebieten müssen Rechtsachverständige gefunden werden, die bei Eingang von „Behördenpost“ diese Behörden abmahnen, weil eben alle „Behörden“ hier nur Firmen sind und sich eben nicht als Behörde deklarieren dürfen. Beweisen muß man das gar nicht mehr. Alle unsere „Behörden“ sind in Firmenregistern aufgelistet und in diese Firmenregister kommt man auch nur als Firma und auf eigenen Antrag hinein. Der Gegenbeweis kann nicht erbracht werden, weil der Firmenstatus auch überall ersichtlich ist, somit offenkundig ist und nicht mal bewiesen werden muß. Und da können die ihre Krallen wetzen, wie sie wollen: Firma ist und bleibt Firma. Da wird auch keine Behörde draus, egal, was die anbringen, es sind Firmen und Firmen müssen Vertragsrecht anwenden. Und das tun sie nicht, sie tun so, als ob sie die Gesetze anwenden würden. Doch das ist Täuschung im Rechtsverkehr und somit abmahnfähig!

Leute, das ist DIE zukünftige Geldverdienmaschine! Und wer auf diesen Zug aufspringen will, sollte das bereits jetzt tun, denn nur in diesem System kann man damit Geld verdienen!

Es ist nicht nötig, daß man riesige Summen ansetzt. Pro Behördenpost wird ein halbes Jahresgehalt des entsprechenden Sachbearbeiters angesetzt. Das läßt sich bei allen Inkassobüros einfordern. Auch die werden davon gut leben können.

20 Prozent als Provision bei einer Forderung von ca. 45.000 Euro bei einem Behördenleiter ist doch nicht ganz schlecht. Sachbearbeiter werden vielleicht mit ca. 13.000 Euro belangt usw., es gibt Gehaltslisten, wo man die entsprechende Gehaltsstufen einsehen kann.

Und diese Summen pro Verwaltungsakt – wissen Sie wieviele Verwaltungsakte täglich die Behörden verschicken? Da sollten doch die „Enkel von Donald Duck“ ihre Chance erkennen, oder?!

Unser Aufruf: Los geht’s! Die Behörden dürfen sich nicht als Behörde deklarieren und schon gar keine hoheitlichen Akte auslösen, weil sie nun mal Firmen sind und Firmen müssen nach Firmenrecht (HGB) arbeiten und sich auch als Firma erkenntlich zeigen, wenn sie Firmenpost verschicken. Tun sie das nicht, müssen sie mit den rechtlichen Konsequenzen rechnen!

Wir drehen den Spieß jetzt einfach um! Bisher haben die „Behörden“ die Menschen getäuscht, belogen, betrogen und bis aufs Blut ausgesaugt. Jetzt müssen sie dafür büßen! Diese Firmen sind nicht bereit, Zustände nach Recht und Gesetz zu schaffen, sie weigern sich vehement.

Das ist jedoch keine Garantie dafür, daß das Volk es auch weiterhin einfach so hin nimmt!

Also, meldet Euch! Es soll in diesem Land zig-tausende Rechtsachverständige geben. Vergesst vorerst die Reichsschiene, die man Euch gelehrt hat, unbedingt durchsetzen zu müssen, das geht momentan immer nach hinten los. Das Volk weiß es nicht besser, weil es nichts besseres gelernt hat. Jetzt muß erst mal aufgeräumt werden, dann kommt die Geschichte dran!

Auch alle Juristen, die vielleicht mal ein Jurastudium begonnen und nicht abgeschlossen haben, sind gefragt. Es muß ein Netzwerk aufgebaut werden, an das sich die Menschen wenden können, wenn sie entsprechende Hilfe brauchen. Hier wird jeder einen Nutzen davon haben. Ob sich die „Behördenmenschen“ dazu zählen können, hängt von ihnen selbst ab, aber sie sollten sich darüber im Klaren werden, daß sich das Volk nur zu verbünden braucht, um eine Herrschaft zu beenden! Und das ist keine Drohung, sondern eine Feststellung, die bei Benutzung der eigenen geistigen Fähigkeiten offensichtlich ist!
Es ist also sinnlos, als BRD-Macht jetzt gegen uns vorzugehen, weil Ihr uns vielleicht vorwerfen wollt, daß wir uns irgendetwas ausdenken. Hier muß sich keiner mehr etwas ausdenken, alles ist nachlesbar und recherchierbar. Oder wollen Sie folgendes in Frage stellen?

Warum braucht man denn keine Gesetze mehr? Alles Firma, oder was?!

Kommentare:

  1. sehr gut, meine Rede !! Gruß ! Stefan W. www.stefan-weinmann.de

    AntwortenLöschen
  2. hab diesbezügl. auch mit Ralf Mauring / Rechtssachverständiger tel. und mit einem Vorschlag online http://templerhofiben.blogspot.de/2013/07/dem-deutschen-volke-aufruf.html

    AntwortenLöschen
  3. Gibt es denn schon lockere Verbände oder sonst irgend etwas, wo man sich anschließen kann, bei denen man Schriftstücke auswerten und auch rechtsgülig für ALLE verfassen/veröffentlichen kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau diese Verbände sollen jetzt aufgebaut werden, praktisch ein Netzwerk. Es ist höchste Zeit, daß sich soetwas gründet sonst gehen wir hier alle gemeinsam unter.

      Rechtsgültig müssen die Schriftstücke sein aber es wird niemals so sein, daß ein Schriftstück für alle genutzt werden kann, sozusagen als Textbaustein. Jeder "Fall" ist anders und darauf muß eingegangen werden, wenn man Erfolg haben will.

      Die Rechtsachverständigen, Juristen, auch Jurastudenten etc. können sich ja bei Fragen einfach an uns wenden. Wir leiten es dann weiter.

      E-Post: info@dem-deutschen-volke.net

      Löschen
  4. der Deutsche Reichstag: dem Deutschen Volke...

    ...daher wird es Zeit, den Reichstag auszumisten !!

    http://templerhofiben.blogspot.de/2013/07/der-reichstag-dem-deutschen-volke.html

    AntwortenLöschen
  5. Anwälte, die es zu ihrem Berufslebensinhalt gewählt haben, das "gewöhnliche" Volk auf Schritt und Tritt abzumahnen, halte ich für abgrundtief bösartig, eben so die Gesetzgeber, welche solche unsagbaren Abgründe der Marktwirtschaft in diese Welt erhoben haben !!!!

    Klaus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier soll es nicht darum gehen, das "gewöhnliche" Volk abzumahnen, sondern die Sachbearbeiter in den Behörden, deren Vorgesetzte oder die Richter, Staatsanwälte etc., also die ganzen Verbrecher, die dem Volk ihre Willkür aufzwingen und dabei die Grundrechte des Volkes, wohl gemerkt auch deren eigene Grundrechte verletzen. Das ist Hochverrat, dafür müssen sie abgemahnt und auch zur Kasse gebeten (nicht nur gebeten) werden, genau so, wie sie es mit dem "gewöhnlichen" Volk machen.
      Nach dem Motto: Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es wieder heraus!

      Löschen
  6. Unser Beitrag wurde am 17. 07. 2013 eingestellt, heute haben wir den 25.07.2013, noch kein einziger Rechtsachverständiger, Jurist, Rechtkonsulent etc hat sich bei uns gemeldet, um dem Volk hilfreich zur Seite zu stehen, wenn sie gegen die Willkür der "Behörden" kämpfen müssen. Ja, genauso haben wir das vermutet. Alle verlangen: "Wacht auf, wehrt Euch". Und wenn es konkret wird und man sagt, wie es zu schaffen ist, dann ziehen die Leute den Schwanz ein. Entschuldigung für die krasse Wortwahl, aber das mußte mal gesagt werden. Es soll keiner irgendwann einmal sagen können, er hätte ja allein nichts tun können.
    Wir wollten die, die allein kämpfen, in ein Netzwerk integrieren oder besser gesagt, ein Netzwerk mit ihnen aufbauen. Aber wie immer, keiner da, der mitmacht...
    Es macht wirklich langsam keinen Spaß mehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja... bitter, wenn man erkennen muss, dass man nur zu einer kleinen Minderheit gehört mit seinen verqueren Ansichten...

      Löschen
  7. Rechtsanwälte mit Eiern? Denke diese Spezie gibt es in BRiD nicht wirklich. Sind diese nicht auch weisungsgebunden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rechtsanwälte unterliegen dem Standesrecht (Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus). Es gibt jedoch Tausende, denen man bereits die Anwaltszulassung entzogen hat, weil sie erkannt haben, was sie eigentlich machen, daß sie sich mit jedem Urteilsspruch strafbar machen. Die haben dann aufgehört. Das heißt jedoch nicht, daß deren Wissen nicht weiterhin gebraucht wird. Z.Bsp. eben für die von uns angesprochenen Abmahnkanzleien. Da können die sich so richtig austoben, es ist ein schier endloses "Verdienfeld".
      Vielleicht erkennen das ja diese Ex-Anwälte oder die angehenden Juristen, die sich nach ihrem Studium gar nicht erst dem Standesrecht unterwerfen wollen, sie müssen es nur erkennen und auf uns aufmerksame werden. Arbeit gibt es genug und Kohle dafür noch mehr!

      Löschen
  8. mein vorschlag wäre:

    1. flyer an menschen verteilen, die z.b. wie arbeiter aussehen. also an den kleinen mann. denn die werden am meisten geknechtet. außerdem an familien. text: schnauze voll? der staat nimmt dir 70 % deines brutto-einkommens ab bla bla bla wenn du dich dagegen wehren willst, komme am ... in die bla bla bla strasse ins bla bla bla

    2. kleine info-veranstaltung als stammtisch

    3. man mach eine liste von allen, die sich anwaltlich gegen ein finanzamt vertreten lassen wollen

    4. man telefoniert alle anwälte ab oder schreibt sie an.

    5. treffen mit dem oder den anwälten

    6. klage gegen diverse behörden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Flyer sind eine gute Idee. Dazu bräuchten wir jedoch einen Sponsor, denn auch wir wurden finanziell vom System so fertig gemacht, daß das in unserem Budget leider nicht drin ist.

      Löschen
    2. Könnte nicht ein Flyer entworfen werden und als PDF zum download bereit gestellt werden? So könnte dann jeder der aktiv werden will sich welche ausdrucken und ihr bleit nicht auf den Kosten sitzen.

      Löschen
    3. @ Anonym 4. August 2013 14:10

      Wir sind leider nicht die Graphik-Experten. Wenn es jemanden gibt, der sowas kann, dann möge er/sie sich bei uns melden.

      E-Post: info@dem-deutschen-volke.net

      Löschen
  9. allerdings wird dies nicht sehr viel weiterhelfen. wir brauchen nach wie vor eine Exekutive. wir brauchen z.b. in einer stadt mit 100.000 Einwohnern eine Abwehrgemeinschaft mit min. 4000 Mitgliedern, damit, wenn bei einem mitglied die lunte brennt, gleich mal 25 bis 250 Bürgerwehr-Aktivisten aufmarschieren können.

    und dann müssten auch die arbeitgeber mit einbezogen werden, damit diese keine abgaben mehr zahlen und das brutto direkt an den mitarbeiter auszahlen.

    das wären bundesweit 12,58 Mio. Mitglieder. Ihr seht, daß hierfür eine Menge Arbeit notwendig wäre! Selbst die NSDAP hatte nicht so viele Mitglieder und die NSDAP hat 10 Jahre um Stimmen und Mitglieder geworben.

    Aber wenn man diese Truppe beisamen hätte, braucht man eigentlich auch den Anwalt nicht mehr unbedingt.

    Und das tolle wäre, daß man so auch automatisch die scheiß Ausländer und die deutschen Parasiten, wie z.B. Feministinnen, Beamte etc. los wäre, dieses Parasitenpack!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten den Ansatz einer Exekutive. Leider hatte das Volk das wohl falsch verstanden. Wenn sie ein Problem hatten, haben sie alle das DPHW gekannt aber sich selbst einbringen und damit auch den Anderen helfen, wenn sie in Not sind, dazu war kaum einer wirklich bereit. Mit unserem Volk kannst Du momentan keinen Blumentopf gewinnen, leider!

      Löschen