Freitag, 19. April 2013

Milch - Segen oder Fluch?

Der folgende Text wurde uns durch Erika T. übermittelt. Vielen Dank!

Die bekannten Ärzte auf Connecticut, Dr.K.A. Oster und Dr. D. Ross, haben kürzlich den XO-Faktor entdeckt. Sie sagen in ihrem neuen Buch aus, daß weder Cholesterin noch Nikotin, sondern die allgegenwärtige Milch die Ursache bei Herzinfarkten sei!

Sie stellten fest, daß das Milchfett ein Enzym, genannt Xantine Oxidase (XO), enthält, das die Arterien verstopft und damit hohen Blutdruck erzeugen kann. Das übel sei nicht die Milch selber, sondern die Homogenisierung, die heute bei der ganzen Milchindustrie angewendet wird. Dieser Vorgang zerlegt die Milch in mikroskopisch kleinste Kügelchen. Dadurch wird XO erlaubt, durch die Wände des Verdauungskanals in die Blutbahn zu gelangen, statt durch die Magensäure neutralisiert zu werden. 


Die Ärzte erklären, daß das Trinken homogenisierter Milch gefährlicher als das Zigarettenrauchen sei. Sie verlangen, daß diese Milchkartons eine Warnung enthalten müssen, ähnlich wie bei den Zigarettenpackungen.

Die gegenwärtige Milchwerbung versucht uns ein traditonelles, freundliches, vernünftiges und wichtiges Nahrungsmittel zu vermitteln. In der Tat hat aber die Kuhmilch mehr Kalk, mehr Fett, mehr Cholesterin, mehr Substanzen, die am meisten Allergien erzeugen. Das Fett macht bei Vollmilch 49% er Kalorien aus, noch 31% bei 2%iger Milch!
 

Ferner hat Milch einen Überfluß an Protein in Form von Kasein, mit dem unser Körper aus Mangel an dem Enzym "LAB" sehr schwer fertig wird. Dazu kommen die Kohlenhydrate, Milchzuckermoleküle, die ebenfalls Erwachsene nicht verdauen können, weil sie das Enzym "Laktase" ab der Entwöhnung von der Brust nicht mehr besitzen.
Darunter leiden besonders die Schwarzen und die Asiaten in den zivilisierten Ländern, weil diese Rassen das Milchtrinken überhaupt nicht gewöhnt sind.
 

Sie ist sicher der perfekte Stoff, aber nur für das Kalb zur Zahnbildung, das sehr schnell wächst Horn und Hufe hat, aber ein verhältnismäßig kleines Gehirn. Im Gegensatz dazu wächst der Mensch langsam, unser Gehirn wächst umfangreicher, und unsere Lebenspanne ist mehrfach länger!

Die Muttermilch hat Eiweiß in Form des leicht verdaulichen Albumins im Gegensatz zum klebrigen, schwerverdaulichen Kasein(Labmangel) bei der Kuhmilch. 


Menschenmilch hat darüber hinaus nur halb soviel Eiweiß und enthält mehr natürlichen Zucker und Lezithin für die Gehirnentwicklung für die Gehirnentwicklung. 

Auch enthält es nur halb soviel Kalzium, weil ein Menschenbaby nur langsam wachsen soll. Und dieses Kalzium ist kolloidal, also organisch und leicht verdaulich.

(Kuh)Milchtrinkende Kinder werden abnormal groß. Sie haben einen Mangel an gewissen Mineralien und Lezithin als Nerven und Gehirnnahrung. Milchtrinker sind oft verschleimt und erkältet und neigen besonders zu allen möglichen Hautkrankheiten. 


Milch enthält eine Menge Kalzium; aber dieses grobstoffliche Kalzium kann unser menschlicher Körper nicht aufnehmen, weil es an das schwer assimilierbare Kasein-eiweiß gebunden ist.
 

Als Beweis müssten dann doch die westlichen Völker, die in großen Massen Kuhmilch verzehren, die besten Zähne und Knochen haben ? Die westlichen Völker leiden zudem an heftigsten unter der Osteoperose, der Knochenerweichung. Sie haben aber im Gegenteil die schlechtesten Zähne und Knochen !
 

Der zwangsweise Schulmichverzehr vernichtet also vorzeitig das kalkige Gerüst unserer Kinder. Das zugeführte tote Cholesterin aus dem Tierreich lagert sich zusammen mit dem Kalk und anderen Mineralien in den Adern ab. Den unbrauchbaren toten Kalk lagert der Körper auch an Gelenken und Wirbelsäule ab.

Eine Studie von Frau Dr. Lawrence Riggs, besagt das Frauen die Milch trinken, Milchprodukte essen, Kalktabletten nehmen oder beides, keine größere Kalziumaufnahme haben als diejenigen, die Milchprodukte nicht essen oder einnehmen!
 

Kein Tier in der Wildnatur trinkt von einer anderen Tierart Milch!


Anmerkung der Volksbewegung: 

Wir empfehlen zu diesem oder ähnlichen Themen folgende Internetseite:


Geben Sie doch einfach mal in die Suchfunktion das Wort Milch ein. 

Kommentare:

  1. Was ist los mit Euch Schreiberlingen, habt Ihr es nicht nötig bei anderen Post zu reagieren wenn Kommentare geschrieben wurden; wo doch mehr Fragen als Antworten auftauchen?

    Und warum zum Teufel schreibt Ihr hier über Dinge wie Milch, wenn doch die Seite offensichtlich Grundsätzliches ändern will (oder ihr zumindest den Anschein erwecken wollt) und dabei Themen wie dieses aufgreift, das schon seit Jahren durchgekaut wird und immer und immer wieder die gleichen Texte auftauchen und niemals wirkliche, echte Studien dazu.

    Wenn man schon etwas schreibt, sollte man sich doch auch mal fragen wie es kommt, das Menschen seit hunderttausenden von Jahren Milch in der Ernährung aufgenommen haben - und das, ohne Schaden genommen zu haben.

    "Als Beweis müssten dann doch die westlichen Völker, die in großen Massen Kuhmilch verzehren, die besten Zähne und Knochen haben ? Die westlichen Völker leiden zudem an heftigsten unter der Osteoperose, der Knochenerweichung. Sie haben aber im Gegenteil die schlechtesten Zähne und Knochen !"

    DAS soll ein Beweis sein? Dann vergleicht doch mal die Ernährung der westlichen Welt mit dem Rest - komischerweise haben die Menschen in Afrika z.B. sehr gute Zähne und verzehren... Milch! Da, wo vermehrt Kohlehydrate in Form von Stärke im Speiseplan vorkommt, werden die Zähne nicht sonderlich gut sein (was ja auch so ist), doch Sie wollen hier auf den Zug mit der Kuhmilch aufspringen?

    Würden Sie auch nur ein ganz kleines bisschen Ahnung von dem haben was Sie hier schreiben, wäre der Satz : "Kein Tier in der Wildnatur trinkt von einer anderen Tierart Milch!" gar nicht erst aufgetaucht. Schon mal in Zoos nachgefragt, wie Tiere mitunter aufgezogen werden - wenn ein anderes Tier ein Jungtier sozusagen adoptiert und es mit der eigenen Milch versorgt? Liebe Leute, Ihr schreibt wirklichen Unsinn!

    Also, was seid Ihr für ein Verein, der nur anderswo abschreibt und sich nicht um Kommentare kümmert um Diskussionen aus dem Weg zu gehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gehören Sie etwa auch zu denen, die glauben, daß in einem Tetra-Pack, wo Milch draufsteht, auch Milch drin ist?
      Dann würde Ihr Kommentar Sinn machen.
      Und wo bitte schön ist in einem Zoo der natürliche Lebensraum eines Wildtieres zu finden? Das ist doch nichts anderes als Big Brother für Städter, die ihren Kindern zeigen wollen, welche Tiere es auf der Welt gibt.

      Löschen
    2. In Asien wird Milchpulver mit Wasser im Tetra Pack verkauft. Milchbakterien Fehlanzeige Und richtige Milch ist ohne Kühlung in wenigen Stunden sauer. Man kann fremde Muttermilch zur Not von andere Tieren (Junggebohrenes) geben. Versuch eine Ferkel mit frischer Kuhmilch am Leben zu erhalten. Geht aber zu 100 % in die Hose.
      Es ist richtig, dass der Zoo nichts mit Natur zu tun hat.

      Löschen
  2. Wollen Sie von Ihrer Unkenntnis ablenken oder einfach mal die Realität sehen. Die -behauptung hier lautet ganz klar und deutlich, ohne wenn und aber:

    "Kein Tier in der Wildnatur trinkt von einer anderen Tierart Milch!"

    Und genau das ist falsch! Kommen Sie doch jetzt nicht damit, das in einem Tetra-Pack keine wirkliche Milch ist - es geht um die von ihnen veröffentlichte Behauptung, das kein Tier (auch in der Wildnis) keine andere Milch trinkt.
    Das ist falsch, denn auch Wildtieren haben schon andere Tiere angenommen und sie gesäugt; das ist nicht anormal. Auch saufen Katzen frische Kuhmilch, womit Ihre Aussage hier schon widerlegt ist.

    Wenn Sie sich schon mit solchen abgekupferten Thesen aus dem Dickicht wagen, sollten sie ganz dringend vorher solche Aussagen überprüfen. Jeder der auf einem Bauernhof groß geworden ist, wird sie auslachen weil Sie keine Ahnung haben.

    AntwortenLöschen
  3. Und noch etwas zum Thema überprüfen:

    "Und dieses Kalzium ist kolloidal, also organisch und leicht verdaulich."

    Was bitte ist denn das für ein sinnfreier Satz; wissen sie nicht, das "kolloidal" lediglich "sehr fein verteilt" bedeutet und nichts mit organisch zu tun hat.

    Xanthinoxidase (XO oder XOA) ist im Gegensatz zu der hier gemachten Behauptung sogar Lebensnotwendig
    Auch über das Verfahren des Homogenisierens scheinen Sie nichts zu wissen, denn homogeniesieren bedeutet lediglich, das die Milch nicht mehr ausrahmt, weil das Fett in kleinste Kügelchen zerlegt wird und somit gleichmäßig in der Milch verteilt ist.
    Als Enzym wird Xanthin Oxidase als Protein klassifiziert. Es wird hauptsächlich produziert und befindet sich in der Leber. Wenn die Leber beschädigt ist, lassen Sie die Leberzellen Xanthinoxidase ins Blut. Deshalb, wenn ein Arzt vermutet, daß ein Patient eine Lebererkrankung ist, könnte ein Bluttest für dieses Enzym angefordert werden.

    Dieses Enzyms Molekulargewicht 270.000 Einheiten. Die katalytische Wirkung ist wegen der Anwesenheit von zwei Molybdän -Atomen, acht Eisenatome und zwei Flavin-Moleküle. Es enthält die Metalle Molybdän und Eisen, so Xanthinoxidase ist auch unter der Gruppe der Metalloproteinen eingestuft.

    Ein Mangel an XO oder seine Verwandten können zu einer Erkrankung namens Xanthinurie führen. Wenn dieses Enzym fehlt, reichert Xanthin im Blut. Ungelöste hohe Konzentrationen von Xanthin kann schließlich die Nieren überlasten und zu Nierenversagen. Dieser Zustand hat keine bestimmte Behandlung noch. Menschen, die betroffen sind, jedoch wird empfohlen, hoher Purin-Lebensmitteln, wie Fleisch und Hülsenfrüchte verzichten und viel Wasser zu trinken, um die Nieren zu helfen.
    Da geht also nichts im Normalfall durch den Magen und wird dort durch die Säure neutralisiert.

    Ich werde darauf verzichten noch mehr dazu zu schreiben, denn ganz offensichtlich haben Sie ihre Hausaufgaben zu dem Artikel nicht gemacht, denn sie haben "nur" abgekupfert.
    Das ist ein wirklich erbärmliches Bild.

    AntwortenLöschen
  4. http://www.wisegeek.com/what-is-xanthine-oxidase.htm

    http://www.naturkost.de/basics/i1000.htm

    Es ist so einfach mal selbst zu recherchieren - und man würde unendlich viele Quellen finden können, wenn man denn will.

    AntwortenLöschen
  5. Die Macher dieser Seite scheinen wirklich Humor zu haben - oder sollte ich sagen das sie schlichtweg keine Ahnung haben und nur Unsinn schreiben?
    Es gab schon mal eine ähnliche Seite irgendwelcher Dilettanten,die sich wichtig machen wollten aber schnell und einfach dargelegt werden konnte, was für einen Unsinn sie doch tatsächlich geschrieben haben.
    Hier scheint es irgendeine Verbindung zu geben, anders ist das hier nicht zu erklären.

    Eine wirklich lächerliche Seite.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so einfach, diejenigen zu entlarven, die beauftragt sind, die Menschen davor zu bewahren, sich gesund zu ernähren, denn ohne diese Wesen würde ja das Ziel einiger Weniger, welche ihre Ziele auf Georgia Giude Stone verweigt haben, nicht erreicht werden.

      Wir danken diesen Wesen, daß wir durch sie erkennen durften...

      Löschen
  6. Wenn also die Argumentation ausgeht, kommen diese doch sehr fragwürdigen Kalendersprüche, die schlicht zeigen wie einfach gestrickt die Verfasser sind - habt Ihr wirklich nicht mehr auf dem Kasten als durch so einen Unsinn von den Tatsachen ablenken zu wollen: Nämlich das Ihr keinerlei vernünftige Argumente habt und tatsächlich selbst diejenigen seid, die Unsinn verbreiten, der schnell zu widerlegen ist?


    Also Ihr Helden, wo bleibt die Argumentation gegen die Aussagen von Anonym vom 22. April 2013?
    Da wurde doch wohl deutlich, das Eure Aussagen absoluter Unsinn sind, denn natürlich trinken Tiere in freier Wildbahn auch Milch anderer Tiere. Ihr schreibt hier wirklich Unfug, aber wenigstens Ihr glaubt selbst dran.

    Macht diese Seite besser zu, denn die kann man nicht ernst nehmen; die Recherchen fehlen vollständig und jeder Fünftklässler könnte Euch in der Luft zerreißen, weil ihr keine wirklichen Tatsachen in petto habt.

    AntwortenLöschen
  7. Selten einen Blog entdeckt, der so sinnlos wie ein Pickel am Popo ist und man so viel Unsinn zu lesen bekommt.
    Oder ist das lediglich ein unmarkierter Satireblog?

    AntwortenLöschen
  8. Was schreibt Ihr Blitzbirnen eigentlich für einen Unsinn:

    "Das Fett macht bei Vollmilch 49% er Kalorien aus, noch 31% bei 2%iger Milch!"

    Der Satz ist absolut fehlerhaft, denn es sind nicht 49% der Kalorien, sondern 49% ist der Fettanteil und 31% der Anteil an Kohlehydrate und 21% Protein - Kalorien sind jedoch in allen enthalten; sowohl in fett als auch in den Kohlehydraten und dem Protein.
    Bei 2%iger Milch sieht es dann so aus: 33% Fett,37% Kohlehydrate und 30% Protein.
    Ja und, dem Körper ist es völlig egal, woher die Kalorien kommen - besser aus fett und aus Protein als aus Kohlehydrate.
    Wer solchen Unfug schreibt, hat von Ernährung zumindest keinerlei wirkliche Kenntnisse und sollte daher einfach besser nichts dazu schreiben.


    Setzen, 6!

    AntwortenLöschen
  9. Na wer gibt sich denn hier so große Mühe, Unfrieden zu verbreiten? Das ist ja richtig auffällig und vorallem muß jeder Beitrag dran glauben. Aber das können wir ja schon wieder als positiv werten, daß jemand auch die ältesten Beiträge liest, nur um mal so richtig vom Leder ziehen zu können. Man sollte zumindest so clever sein und den Schreibstil etwas ändern. Ist ja zu auffällig, daß jemand überall im selben Stil antwortet und sich dabei hinter der Anonymität verschanzt aber im gleichen Atemzug anmeckert, daß sich die Bolgbetreiber nicht mit Namen und Adresse hier verewigen.

    AntwortenLöschen
  10. Vielleicht kommt der Kommi ja jetzt durch, bis jetzt hat's nicht geklappt - oder müsst Ihr erst freischalten?

    Zitat: "Kein Tier in der Wildnatur trinkt von einer anderen Tierart Milch!"

    Liebe Volksbewegung, das stimmt definitiv nicht. Diese Katze lässt sogar Igel ran:
    http://www.youtube.com/watch?v=ouien_GhFaY
    Und auch wenn das folgende Beispiel nicht aus der Wildnatur stammt, belegt es doch, dass auch artfremde Tierarten einander helfen:
    http://ostseemimi.wordpress.com/2008/08/31/artfremde-tieren-untereinander/
    Und dieses Beispiel berichtet von einer Löwin, die 2002 in einem Naturpark in Kenia ein Antilopenbaby adoptierte:
    http://www.talkteria.de/forum/topic-181850.html

    Ich trinke gerne Milch und würde sie auch niemals weglassen. Spätestens seit der Mensch Nutztiere hält, trinkt und verarbeitet er Milch: von Kühen, Ziegen, Schafen, Kamelen usw. Und wie man sieht, leben wir immer noch ;) . Allerdings kaufe ich ausschließlich Biomilch, die nicht homogenisiert ist. Ansonsten richte ich mich nach dem Motto: Nicht dass, was in den Mund hineinkommt, ist wichtig, sondern das, was aus ihm herauskommt... :)

    Stefan

    AntwortenLöschen
  11. Ui... so klar und kurz auf einen Punkt gebracht, habe ich zu diesem Thema bisher noch nicht gelesen. Danke für die Infos! Ich habe mich schon ab und zu mal gefragt, was Menschen und Kühe wohl gemeinsam haben, dass wir unseren Kindern diese Milch geben sollten.... Ich habe als Kind nie gern Milch getrunken. Nach und nach wird mir auch klar, warum...

    AntwortenLöschen