Dienstag, 26. Februar 2013

Die Tötung eines Polizisten ist weniger als eine Sachbeschädigung?



Man kann es überhaupt nicht glauben. Diese Auffassung, daß die Tötung eines Polizisten weniger als eine Sachbeschädigung ist und somit straflos ist,  wird vom „Amt für Menschenrechte“ als Rundmail publik gemacht.

Das sogenannte „Amt für Menschenrechte“ spricht den Menschen das Recht auf Leben ab.

Wo sind wir nur hingeraten, daß soviel Haß in einem Amt für Menschenrechte zu finden ist???

Der Freibrief zum Töten kommt vom Amt für Menschenrechte…

Das ist der unmittelbare Beweis, was man vom sogenannten 
Amt für Menschenrechte 
zu halten hat!!!

Niemand hat das Recht, einen Anderen zu töten!

Nur die Schöpfung kann über Leben oder Tod entscheiden
Hat das Amt für Menschenrechte die Lizenz zum Töten???

Für was hält sich dieser Herr Sürmeli & Co. eigentlich?!

Wann werden solche Kaputniks endlich weggesperrt?


(bitte etwas nach unten scrollen, rot markierte Stelle)

Kommentare:

  1. Bullen sind keine Menschen, sie sind uniformierter Dreck.
    Bullen schiessen auch blindwütig um sich, siehe Fall Eisenberg in Regensburg. Schlagen Leute zusammen wie in Rosenheim oder jetzt die Frau in München. Also mir tut kein Bulle leid, wenn er ein paar Löcher abbekommt. Laut Art. 20 Abs. 4 ist als letzte Möglichkeit auch der Waffeneinsatz gerechtfertigt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist immer wieder erstaunlich, wie weit sich Menschen vom Mensch sein entfernen können.

      Löschen
    2. Das beste Beispiel sind Polit- und Beamtenschweine. So jetzt hab ich wieder die Schweine beleidigt. Schweine sind bekanntlich intelligente Tiere, was man von den von mir genannten Schweinen bestimmt nicht behaupten kann.

      Löschen
    3. du armer irrer hopkins

      Löschen
    4. Erstens ist diese Aussage völlig aus dem Zusammenhang gerissen.
      Zweitens stehen auch wir dafür ein das sich hinter JEDER Person auch ein Mensch befindet !!!! Manche Leute (Dich eingeschlossen) lesen nur das was sie wollen, ohne jeglichen Zusammenhang auch nur ansatzweise zu verstehen.... Personen sind weit unter das Tier gestellt- somit Sachen.... aber einige Verstehen es nicht...es ist schade das viele verlehrnt haben sich Ihres eigenen Verstandes ohne fremde Hilfe bedienen zu können... Du hast ja mit sicherheit den ganzen Text-lass Ihn Dir mal vorlesen von jemandem der denken kann-notfalls erklären- damit auch Du Ihn verstehst.

      Löschen
  2. Hopkins 11

    Du bist fürchterlich Krank!!! Ein paar Löcher in Deinen Körper könnte ich mir gut vorstellen. Nur durch solchen Abschaum von Menschen wie Du, basiert die Gewalt, Folter und Hass.

    AntwortenLöschen
  3. Lesen und nicht verdrehen, wie es gewünscht wird. Das haben wir schon!!!

    AntwortenLöschen
  4. Nochmal, du Schwachkopf! Bullen oder Polizisten sind auch nur Menschen die ihren verordneten Job ausführen. Menschen verstehst Du?
    Nicht solch Abschaum wie Du es bist. Ein wiederlicher Provokateur!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bullen und alle sogenannten Beamten haben eine gesetzliche Remonstrationspflicht, das bedeuten sie müssen sich dagegen stellen befahle auszuführen für die es keine rechtliche Grundlage gibt. Es gibt keine gültigen Gesetze nach denen ein anständiger Bulle handeln darf. Also müssten alle die noch ein bisl Hirn im Kopf haben, sich weigern einem Gerichtsvollzieher der auch keine gesetzliche Grundlage mehr hat, Handlangerdienste zu leisten oder jemand auf Grund eines nicht unterschriebenen Haftbefehls der keine Rechtsgrundlage beruht. Wenn sie das trotzdem machen dann besteht das Recht nach Art. 20 Abs. 4 GG sich mit Waffengewalt zu widersetzen, nachdem man den Bullen die Rechtslage erklärt hat und die wollen das absolut nicht begreifen. Also im Notfall seine Freiheit mit der Waffe verteidigen. Also Volker Schöne hat begriffen das es für Bullen keine Rechtsgrundlage mehr gibt, Du noch nicht.

      Löschen
    2. Ich muss Hopkins leider Recht geben. Freiheitsberaubung ist kein Kavalliersdelikt und da fragt man sich wozu unsere Vorfahren gekämpft haben, bzw. was sie erreicht haben. Früher gab es überhaupt keine Polizei.

      Löschen
  5. Auswüchse gibt es überall.

    Es ist die "Personalführung", die die Dienstausübenden mit "falschen Gebrauchsanweisungen" drangsaliert -oder denkt jemand, allen Polizeikräften fehle die richtige Motivation, die Fähigkeit, zwischen "richtig" und "falsch" unterscheiden zu können?

    Es sind die Vorgaben von "oben", die das Ansehen der Polizei schädigen!

    Ulrich P.

    AntwortenLöschen
  6. man sollte schon unterscheiden - denn es gibt auch noch vernünftige Uniformträger , die letztenendes nur ihre arbeit machen. das sie auf sehr dürftigen gesetzesgrundlagen stehen ist eine Sache (daran sollten sie mitarbeiten , um diese zu beseitigen). was in der tat ein riesen Problem darstellt , sind diese neugegründeten hau-drauf-prügel-bullen , die von den Verbrechern der brd-gmbh gegen Demonstranten eingesetzt werden. bei denen verstehe ich auch keinen spass , denn sie stellen in der tat eine Gefahr für unsere Freiheit und Menschenrechte dar. meist bestehen diese schwergepanzerten Hundertschaften aus politisch total umerzogenen und aufgehetzten , im grunde aber einfältigen systemknechten. von denen ließe ich mir die butter auch nicht widerstandslos vom Brot nehmen. allerdings der normale Schutzmann (ja gibt es bei uns im ostalbkreis noch) , der mich rüffelt weil ich bei rot über die strasse renne und deshalb nen massenunfall provoziere , sollte seine arbeit ausführen können. ich habe im laufe meines lebens viele uniformierte kennengelernt - und es waren die letzten ehrlosen Hunde darunter , die ihre eigene mutter für ein Sternchen an der jacke hingehängt hätten , aber es gibt auch andere , denen man deutlich anmerkt das sie erstens noch menschen geblieben sind und ihre arbeit mal aus ehrenwerten gründen gewählt haben , aber im laufe der zeit genau bemerkten das etwas faul ist im nichtstaate brd. auch sie werden nur von den gleichen schweinen verheitzt und gegeneinander aufgehetzt , oder gegen uns aufgehetzt wie wir. die schuldigen Schweine , Verbrecher und Hochverräter sitzen in den schwatzbuden und kriechen der internationalen Hochfinanz in die fetten ärsche. aber schaut mal zu den Nachbarn , da kapieren die Polizisten langsam wer sie mißbraucht , als Prellbock zwischen den fronten verheitzt und wer sie benutzt als Schutzschilde vor dem Volk. wenn Politiker ihrearbeit zum wohle ihrer völker betreiben würden , müßten sie sich nicht von ganzen Hundertschaften Polizei beschützen lassen und in gepanzerten Limousinen durchs land gondeln. das kapieren mitlerweile auch viele Polizisten. letztenendes sind sie ein teil unseres volkes und stehen uns näher als den Verrätern , Logenbrüdern , und besatzerknechten. auch ihre zeit wird kommen , wo sie es begreifen , wer unser aller feind ist.auch sie werden es verstehen das sie mit ihren Krediten in der Matrix der zins und zinseszinswucherer und menscheitsknechter gefangengehalten werden. wartet ab bis auch bei uns der r-fid chip zur pflicht werden wird , wie in den USA. eines jedoch ist sicher , sollte dieses ding bei uns pflicht werden , werde ich jeden als feind betrachten , der mir das ding zwangsweise verpassen will. und so werde ich ihn dann behandeln. ich hoffe allerdings das es vorher zu aufständen kommen wird und das die leute erwachen- inklusive der Polizei.

    Peter hormes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist egal, wo Du beim Bankraub steht..... Wer Mitmacht, hängt mit drin....Da spielt es keine Rolle, wer dann geschießt oder geknüppelt hat, denn Bande ist Bande (Garantenpflicht).

      Raub ist Raub..... Es gibt Räuber, gegen die nach der StGB eine Verfolgung und Verurteilung erzielen kannst, weil die Justiz und Polizei damit ihre Daseinsberechtigung begründen.

      Aber wer selbst Opfer diese Verbandsorganisationen wird und gegen Justiz und Polizei sein verletztes Recht durchsetzten möchte, der wird erkennen müssen, daß Er als Mensch in voller Härte des Unrechts durch Gesetz demoralisiert, psychiatrisiert, ruiniert und kriminalisiert wird.

      Die Ministerien sind Zeiträuber, weil sie keine kritischen Fragen beantworten und nicht kritikfähig sind. Justiz und Polizei sind Rechtsräuber, wo die Opfer dann noch ein Mal verbraten und nicht rehabilitiert werden. Das muß gelöst werden. Dafür ist der noahidische Gerichtshof zuständig, denn das Deutsche Volk bekennt sich zu den Rechten der Menschen.

      https://menschenrecht-gerichtshof.de/

      Völkermord und Mord an Menschen
      Diebstahl, Raub und Vertragsbruch
      Blasphemie und Götzenanbetung
      Unzucht am Leben und Brutalität gegen Tiere


      38) Ingerenz [lat. ingerere = sich in etwas (hier: eine fremde Sphäre) einmischen] ist ein Verhalten,
      durch das eine Gefahr geschaffen wird und das zur Abwendung gerade dieser Gefahr verpflichtet.
      Die Ingerenz ist damit eine mögliche Begründung für das Bestehen einer Garantenpflicht.
      39) Unter Talion, alternativ ius talionis oder Talionsprinzip, versteht man eine Rechtsfigur,
      nach der zwischen dem Schaden, der einem Opfer zugefügt wurde, und dem Schaden,
      der dem Täter zugefügt werden soll, ein Gleichgewicht angestrebt wird. Der nicht nur biblische Ausdruck
      „Auge für Auge“ ist davon ein Spezialfall, in dem dieses Gleichgewicht nach einer Körperverletzung durch
      Zufügen eines gleichartigen Schadens hergestellt werden soll.
      40) Die Garantenpflicht wird durch die entsprechende Garantenstellung begründet.
      Rechtspflicht zum Schutz von noachidischen Rechtsgütern - Beschützergarant Vgl §§ 13, 323c StGB.
      Rechtspflicht zum Schutz vor einer Gefahrenquelle Überwachergarant.
      Die Garantenstellung ist gegeben, wenn eine Person in einer Pflichtenposition steht.
      41) Als Prävention (vom lateinischen praevenire für „zuvorkommen, verhüten“) bezeichnet man vorbeugende
      Maßnahmen, um ein unerwünschtes Ereignis oder eine unerwünschte Entwicklung zu vermeiden.
      Ganz allgemein kann der Begriff mit „vorausschauender Problemvermeidung“ übersetzt werden

      Terroristen in der Welt werden natürlich nicht geboren oder vorgefunden, sondern von profanen Ideologien gegen den heiligen Auftrag durch Rechtsbruch gemacht oder fingiert. Gefährlicher und schädlicher als aller Rechts- und Linksextremismus zusammen, sind für die Menschheit die von den positivistischen Ideologien durch Unrechtsextremismus betriebenen Rechtsverletzungen an Menschen, denn Positivismus kennt keine Treu zum Glauben.

      Ich habe 31 Jahre Erfahrung mit Justiz und Opfer wegen Menschenrechtsverletzungen. Ihr habt da zu wenig Erfahrung mit dem Polizei- und Unrechtsvereinen der Nazis.

      Kommt in einen Vortrag und dann reden Wir Mal mit Opfern. Wenn die Polizei in diesem Stadum Art. 116 GG in Schutz genommen wird, dann verstößt ihr gegen Art. 139 GG! Willkür ist nur dann zulässig, wenn ihr es duldet. Dann seid ihr oder euro Familie dran.

      Löschen
    2. vielleicht hört ihr gehirngewaschenen schwätzer mal mit eurem brd-nazi Geschrei auf. denn die brd schergen mögen alles sein was antideutsch handelt , aber sicher sind es keine Nationalsozialisten.ich frage mich langsam echt , wer von dem induzierten Irresein seinen nutzen hat....na wer herrscht denn in der nwo-eudssr-bananenrepublik? nazis? nein- von der Ostküste der vsa , über die City von London , über die uno , NATO , cfr , trilaterale Kommission und wie diese elenden scheißvereine noch heißen , herrscht ein gewisses gewissenloses , durch und durch bösartiges Völkchen , das sich als auserwählt betrachtet über alle völker dieser erde zu herrschen.ihre waffen sind das zins und zinseszinssystem , die Zentralbanken , gekaufte politmarionetten , alle Parteien , die medien , die unterwanderte Justiz , ihre Freimaurerlogen , lug , trug , raub , Erpressung , Völkermord seit hunderten von jahren. was wollen sie? Bolschewismus weltweit. und alle naziverrückten Schreihälse sind entweder total verblödet , systemratten oder induzierte irre. ich jedenfalls bin stolzer deutscher , Staatsangehöriger des deutschen reiches und mein Gerichtsstand ist der 7.mai 45. das deutsche reich zwischen 33-45 ist völkerrechtssubjekt und absolut legal gewesen , da das deutsche Volk seinen Reichskanzler Adolf hitler legal gewählt hat. einen Friedensvertrag kann auch nur das deutsche reich schließen das bis zum 23.mai 45 durch Großadmiral karl Dönitz bestanden hat. diejenigen , die uns die zeit zwischen 33-45 als schlecht verkaufen und dem deutschen Volk immer wieder ein schlechtes gewissen und Schuldgefühle eintrichtern(mittels nazi-Geschrei) sollen mit ihren stinkenden lügen zur hölle fahren , denn ich habe euch längst als das erkannt was ihr seid- antideutsche Schmeißfliegen und verlaustes Gesindel das für die auserwählten die schmutzarbeit verrichtet.und du Sürmeli , gehörst zu den schlimmsten antideutschen , am besten wäre es wenn du dein Muli sattelst und ganz schnell wieder zu den deinigen nach Anatolien reitest du volkverhetzender deutschenhassender khasarenknecht....
      übrigens , um keine mißverständnisse aufkommen zu lassen - ich kenne die geschichte , habe daher keinerlei Probleme mit dem reich zwischen 33-45 und bin daher überzeugter Nationalsozialist. und deinen entnazifizierungsscheiß nach art.139grunzgesetz kannst du dir unter die vorhaut jubeln(halt-da ist ja keine mehr...), oder dir einen drauf rubbeln , deswegen wirst du auch kein deutscher , weder mit brd-perso , noch mit reichspaß. deshalb schreien du und andere gewisse Kräfte auch so gegen das rustag vom führer , weil ihr dazu gewisse -sagen wir mal abstammungstechnische hürden nicht schaffen würdet. tja Sürmeli , eine katze wird auch nicht zur kuh , nur weil sie im Kuhstall geboren wurde und kein bauer kann sie per Dekret und gefälschten papieren zur kuh erklären. spätestens wenn man die katze sieht, fliegt der betrug auf, das ist wie mit euch millionenfach herreingekarrten fremdvölkischen zivilokkupanten. auch ein neues stück papier das ändert eure Herkunft nicht , es bleibt so wie es war - man kann nicht sein was man nicht ist.
      du bist ein pseudodeutscher und du wirst es immer bleiben.....um mal eine hervorragende deutsche Musikkapelle zu zitieren.
      und jetzt kriech wieder in deine höhle und sei brav. bevor du uns deutsche aufforderst uns entnazifizieren zu lassen , laß dich mal entfaschistisieren , erkenne den Völkermord deines Völkchens an den Armeniern an und höre auf von Deutschland als einem teil von eurem großanatolien zu träumen.soweit wird es nicht kommen. und bete zu wem auch immer das deutsche wie ich , hier nie mehr eine uniform tragen werden.....



      Peter hormes

      Löschen
  7. ...wartet ab bis auch bei uns der r-fid chip zur pflicht werden wird , wie in den USA. eines jedoch ist sicher , sollte dieses ding bei uns pflicht werden , werde ich jeden als feind betrachten , der mir das ding zwangsweise verpassen will...

    Japp, da werde ich meine gute Kinderstube vergessen und Schreibtische stapeln.

    Andere Sache:

    Razzia beim DPHW, es darf laut CDU Volksvertreter (ha-ha) keinen rechtsfreien Raum in Sachsen geben..

    ..rechtsfreien Raum? Der rechtsfreie Raum hat sogar einen Namen und heißt BRiD !

    AntwortenLöschen
  8. Hier ist mal ne Übersicht von Gruppen die nachweislich unterwandert sind mit VS-Männern/Frauen, oder nur auf Geld aus sind:

    Deutsches Amt für Menschenrechte
    Zentralrat Europäischer Bürger
    Kommission 146
    Reichskanzler Ebel
    Reichskanzler Schittke
    JOH-NRW
    König Fitzek – Neu Deutschland
    Reichspräsident Frühwald – Republik Deutschland
    usw. usf.

    Das sollte genügen.

    Kauft euch gar nichts, denn das ist alles Quatsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es kann sein, daß Gruppierungen von V-Leuten unterwandert sind, aber der Rat der Gemeinschaft der Menschen und angeschlossenen Gesellschaften DafMR, ZEB, ZDS, EZMR, IZMR verfolgen ein Ziel. Frei ist nur, wer seine Freiheit gebraucht.

      Auch die anderen Gruppen möchten ihre Freiheit, egal mit oder ohne V-Mann. Auch die müssen begreifen, daß das so nicht mehr so weiter geht.

      Warum soll Ich Mich als Mensch von einer Polizeiperson verprügeln oder töten lassen? Ich glaube, ihr müßt Mal richtig in die Mühlen der Justiz und Polizei geraten, dann versteht ihr das..... Die Polizei darf nur auf Sachen und Personen einwirken, wenn Gefahr für Menschen besteht.

      Nun werden die Menschen von der kranken Arbeitersklavenzunft 1937 unter den Verordnungen von Gesetzen mit nicht anwendbaren Menschenrechten von der europäischen Union zu Verbrauchern unter dem Verbraucherschutz der Richtlinien degradiert. Wacht auf ihr kranken Personen zu Menschen.

      Im übrigen ist der Text aus dem Zusammenhang falsch zitiert, denn es handelt sich um die Ausweispflicht der Polizei. Der Text handelt darüber, daß ihr zusammengeschlagen werdet, wenn Menschen sich weigern den Ausweis zu tragen, mit dem die Menschen ihre Rechte als Person verlieren. Die Polizeipersonen selbst müssen sich Ausweisen, weil sie eine Straftat begehen, wenn sie gegenüber dem Menschen behaupten, sie seien Polizeibeamte mit einem Dienstausweis.

      Verbrechen und Verbrecher müssen beim Namen genannt werden. Verbrechen dürfen sich nicht lohnen. Amnestie geht nur nach Restitution der Opfer. Na merkelts ......

      Dieser Blog geht in die falsche Richtung.....

      Löschen
  9. Bis heute hat mir "Die kürzestmögliche Fassung" / schreibt sich auch "Die kürzest mögliche Fassung" inspiriert, selbige zu widerlegen. Das versuche ich seit über einem halben Jahr, auch unter Einbeziehung eines befreundeten Juristen. Im Ergebnis hat das Schreiben gramatikalische Unausgewogenheiten, doch die Angaben selbst sind wahr.

    Es bleibt ein schaler Nachgeschmack und die aufkommende Frage ist: Warum hat man ein Interesse, unter Manipulationen der eigenen Judikative, Exekutive und Legislative, unser Land "unter der Knute" zu halten?

    Die Antwort ist wohl mittlerweile bekannt...

    Hier die Kopie der kürzestmöglichen Fassung:

    Die kürzeste, mögliche Fassung in Sachen Grundgesetz und Staatssimulation:

    Nachdem die Kriegshandlungen 1945 offiziell beendet wurden, setzten die Sieger eine Verwaltung auf dem Boden des damaligen DR ein und schufen im Mai 1949 mit einigen deutschen Vertretern ein Grundgesetz mit Elementen der Weimarer Verfassung, um nicht alles wieder neu definieren zu müssen. Die damalige Adenauer Regierung war die dazu beauftragte Verwaltung der Bundesrepublik IN Deutschland. Wichtig das "IN" Deutschland. Es wurden 2 Verwaltungsgebiete geschaffen. Das zweite große (!) Verwaltungsgebiet war die Gründung der DDR am 07.10.1949.

    1990 wurden ZWEI Teile des ehemaligen Deutschland wieder zusammengefügt, wobei der Artikel 23 GG offensichtlich und erstaunlicherweise VORHER gelöscht wurde, was sich als fatal herausstellte. Zu dieser Zeit wurde durch Genscher u.a. die Schaffung einer Verfassung ausgeschlagen, aber die damalige Administration (Regierung der BRD) klebte an ihren Posten und hat sich im Ergebnis die beiden Teilbereiche regelrecht unter den Nagel gerissen und durch Privatisierung meistbietend VERHÖKERT.

    Für das besiegte Gebiet und die dort beheimateten Menschen sind nach wie vor die Siegermächte verantwortlich, die Ihren Einfluss [auch] in der UNO (Feindstaatenklausel, Friedensvertrag etc.) und auf Politik und Verwaltung ausüben.

    Lassen Sie sich nicht erzählen, die BRD wäre ein Staat. Sowohl UNO als auch Nato sprechen i. V. m. Deutschland von einer NGO - "unseren" Politikern als Juristen sind diese Zusammenhänge bewusst und sie sprechen es - wenn auch selten - aus: Waigel, Schäuble, Steinbrück, Gabriel...

    Um 2005 machte der EGMR der Sache ein Ende und bescheinigte der BRD erhebliche Mängel im Staatsaufbau und informierte die Alliierten umgehend, die sich der Brisanz schlagartig bewusst wurden und erließen ohne viel Federlesen die Bereinigungsgesetze in Sachen Bundesrecht; und jetzt kommt es richtig DICK: Die Siegermächte entzogen der EINGESETZTEN Verwaltung (BRD Regierung) die Verwaltungsbefugnis ab 1990. Versteht jemand die Dimensionen? Wer ist wohl nun für Gerichtsurteile und Gesetze/Erlasse aller Art verantwortlich? Na, da hilft es auch nicht, wenn einige Verwaltungsrechtler sich damals absichern wollten, und unter Schreiben steht: DIESES SCHREIBEN WURDE MASCHINELL ERSTELLT UND IST OHNE UNTERSCHRIFT GÜLTIG". Nichts ist gültig, die AO und was sonst noch, alles in Luft aufgelöst. Die Regierung hat keine Verwaltungsbefugnis mehr. Der bundesgesetzliche Handlungsspielraum wurde durch die Vorgaben der BMJBBG I & II entzogen.

    Steuern, Gesetze, Bescheide oder Abgaben:

    Auf welche Rechtsgrundlage beruft sich die BRiD oder eine Stadt?


    Auf gar keine, sie hat keine Rechtsgrundlage

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. All das was Du hier erwähnst habe ich in einer Menschenrechtsklage in Straßburg aufgeführt. Kein GG, kein GVG, keine StPO. Ein Urteil vom sogenannten BVerfG von 1953, wo das BVerfG ausgeführt hat, das jedes Urteil das außerhalb des Geltungsbereiches des Art. 23 GG gefällt wurde, absolut ungültig ist. All dies verletzt mich in meinen Rechten aus Art. 6 EMRK in dem steht das man ein Recht auf ein faires, unparteiisches und auf Gesetz beruhenden Gericht hat.
      All dies ist in diesem Schweinestaat nicht gegeben.

      Löschen
    2. „Vertretern“
      Heißt wohl besser „Kollaborateure“

      Löschen
  10. Das Grundgesetz hate noch nie einen Geltungsbereich, dieser war noch vor in Krafttreten, wegen Berlin, suspendiert!
    http://www.hansklein.de/

    AntwortenLöschen
  11. @Niemand hat das Recht, einen Anderen zu töten!

    Doch, die EU-Verbrecher nehmen sich dieses Recht im Lissabonvertrag heraus. Dies widerspricht zwar der EMRK, aber was interessiert unser Ferkelregime und auch den anderen EU-Dikaturen die Menschenrechte. Also hat man im Gegenzug das Recht nach Art. 20 Abs. 4 GG sich solche unimormierte Schergen mit der Waffe vom Leib zu halten, wenn sie einem um die Freiheit berauben wollen.

    AntwortenLöschen
  12. Ihr macht euch wirklich unmündig mit der Diskussion hier, bei dem Artikel auf dem Amt für Menschenrechte ging es nicht um Haß sondern darum festzustellen was eine Polizeiperson vor dem Recht/Gesetz ist. Dies wurde klar analysiert.
    Was der Mensch dahinter ist und wie seine Straftaten die er in der Rolle als Polizeiperson begeht, bestraft werden müßen und wie er in Restriktion zu bringen ist ist die andere Sache.

    Was Ihr hier eigentlich macht, ist beweisen das Ihr nicht dazu in der Lage seit Gesetzestexte zu verstehen.

    AntwortenLöschen
  13. Der Artikel gegen das Deutsches Amt für Menschenrechte (DAMR) hier, ist manipulativ!

    AntwortenLöschen
  14. Mein Vorredner hat Recht. Der Artikel ist auch manipulativ, denn er lässt den eigentlich Teil der auf dem Amt für Menschenrechte veröffentlicht wurde weg, nämlich einen Brief um den es ging.

    https://menschenrecht-amt.de/pressebeitrag/polizei-die-polizei-mein-freund-und-ich-helf-dir-gleich-muss-sich-eine-polizeiperson

    https://menschenrecht-amt.de/system/files/pressebeitraege/2013_02_23_mustafa-selim_kommentar_stader_wochenblatt_zu_ausweispflicht_der_polizei_-_bernd_prang_buxtehude.pdf

    AntwortenLöschen
  15. Oh man, es wird immer öfter bestätigt das die Macher des Blogs wirklich keine Ahnung haben, unglaublich aber Fakt.

    Zu einen wir an anderer Stelle darüber lamentiert, das Urteile ohne Unterschrift des Richters nichtig wäre - was bewiesenermaßen sogar im selbst zitierten §§ steht, aber wohl nicht gelesen wurde.
    Dann aber ist alles ungültig von dem man nicht erkennen, von wem es eigentlich stammt - und dann kommen die Helden hier auf die Idee, doch tatsächlich auch ein Schriftstück zu verweisen bei dem man "Amt für Menschenrechte" eingesetzt hat, aber keinerlei Briefkopfcharakter auf ein Amt hindeutet. Es ist lächerlich; ganz besonders ist in dem Schreiben der § 127 StPO falsch dargestellt, denn der StPO § 127 Abs. 1 sagt:

    "§ 127

    (1) Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen. Die Feststellung der Identität einer Person durch die Staatsanwaltschaft oder die Beamten des Polizeidienstes bestimmt sich nach § 163b Abs. 1. "

    Folglich ist alles geklärt; was jedoch in dem Text von diesen Möchtegern geschrieben wurde, ist schon mehr als nur dumm :

    >> Wenn sich die Polizeiperson als Polizeibeamter betitelt, begeht er eine Straftat. <<
    Noch Dümmer geht es wirklich nicht!




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Amt für Menschenrechte sollte wirklich mal darüber nachdenken, von wem sie denn eigentlich die Erlaubnis haben, sich als Amt zu bezeichnen.
      Was mich aber mal interessieren würde: Wie wollen Sie es denn widerlegen, daß der Polizeibedienstete, der sich Poliziebeamter nennt, keine Straftat begeht? Da Sie das als "Noch dümmer geht es wirklich nicht" betiteln, wäre das doch mal ganz interessant zu erfahren, wie es der Polizist belegen will, daß er sich nicht generell strafbar macht, weil seine sog. Regierung schließlich selbst beschlossen hat, daß es keine Beamten mehr gibt. Will der Polizist die Entscheidungen seines obersten Dienstherren anzweifeln oder für nicht existent bezeichnen? Das wäre doch mal eine mutige Nummer, oder?!

      Löschen
  16. Deutsches Amt für Menschenrechte - ein solches AMT gibt es nicht!
    Soviel also zum Thema "Amtsanmaßung" das doch schon bei bei dem Artikel zur Polizei angekratzt wurde.

    Laßt Ihr Euch hier wirklich so auf den Arm nehmen und diese Märchen erzählen? Habt Ihr wirklich noch nicht bemerkt was für Deppen hier Unsinn verbreiten und versuchen das als Wahr zu verkaufen? Dieser Blog mit diesen mitunter hohlen Phrasen (Artikel kann man das sicherlich wohl nicht nennen) ist an sich manipulativ und hat irgendwie so den Nachgeschmack von diesen komische Typen von den Piraten - die faseln auch nur solchen Mist und glauben es.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Netter Versuch, ob es denn hilft, daß Sie Ihren Auftrag erfüllen können? Wann müssen Sie denn wieder zum Rapport antreten und Ihre "Erfolge" vorlegen???

      Löschen